REZEPTTIPP: SO LASSEN SICH MIESMUSCHELN GANZJÄHRIG GENIEßEN

Miesmuscheln sind leicht, eiweißreich und gesund. Mit Kartoffelspalten und selbst gemachter Aioli werden sie zu einem besonderen Genuss.©djd/COSTA Meeresspezialitäten

Miesmuscheln erinnern mit ihrem Meerwasseraroma an einen perfekten Urlaubstag und sind in der Küche ohne großen Aufwand vielfältig einsetzbar. Das aromatische und zarte Fleisch kann auf viele Arten zubereitet werden, zum Beispiel als Muscheltopf oder auf Pasta. Gesund ist der Genuss zudem: Muschelfleisch ist mit unter 70 Kalorien pro 100 Gramm eine leichte Mahlzeit - bei gleichzeitig viel wertvollem Eiweiß, Mineralstoffen und Vitaminen, aber nur wenig Fett. Und galt früher, dass Muscheln tunlichst nur in Monaten mit "r" verzehrt werden dürfen, können sie heute ganzjährig den heimischen Speiseplan bereichern. Dank Kühltransport und Tiefkühltruhen kann man Muscheln zu jeder Jahreszeit genießen. Einfach aus der Packung nehmen, kurz abspülen und nach Packungsanleitung auftauen lassen. Die Miesmuscheln Provence oder Mediterran sind bereits mariniert und lassen sich besonders einfach und schnell zubereiten.


weiter lesen

TEE TUT EINFACH GUT


Eine heiße Tasse Tee tut nicht nur gut - die richtigen Zutaten können auch Körper und Seele positiv beeinflussen.©djd/Jentschura International/Alena Ozerova-shutterstock

Eine heiße Tasse Tee, wenn es draußen kühl und unangenehm wird - das ist viel mehr als Gemütlichkeit und Wohlgefühl, denn Kräutertee wärmt nicht nur von innen. Je nach Zutaten kann er die Lebensgeister wecken oder beruhigen, beim Einschlafen helfen oder auch den Körper gezielt entlasten. Die besten Tee-Rezepte für Ihre Gesundheit.

weiter lesen

SÄURE ABBAUEN - LEICHTER ABNEHMEN


Ein Salat mit Avocado enthält viele pflanzliche Fette und ist ideal als leichtes Mittagessen.©djd/Säure-Basen-Kochbuch „Jeden Tag basisch genießen“/Gräfe und Unzer/Coco Lang

Fast die Hälfte aller Deutschen möchte abspecken. Tatsächlich gelingt es aber nur etwa fünf Prozent, ihr Idealgewicht zu erreichen. Neben mangelndem Durchhaltevermögen bremst oft eine Übersäuerung den Stoffwechsel aus. Dabei ist inzwischen bekannt, wie sich Diätkrisen und Jojo-Effekte wirksam vermeiden lassen. Die Mitarbeiter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben im Rahmen einer placebokontrollierten Doppelblindstudie eine höchst erfolgreiche Abnehmstrategie erarbeitet. Dabei nahmen die Probanden am stärksten ab, wenn sie drei Faktoren kombinierten: regelmäßige Bewegung, basenreiche Ernährung mit dazwischengeschalteten Fastentagen sowie einen Säureabbau mit basischen Mineralstoffen.

weiter lesen

GRUSELIG UND GEISTREICH


Halloween wird heutzutage genussvoll gefeiert. Die passende Kostümierung und Deko-Kürbisse gehören ebenso dazu wie geistvolle Getränke.©djd/BSI/thx

Bald ist es wieder soweit: Kürbisse werden ausgehöhlt und mit Gesichtern verziert, gespenstische Dekorationen grüßen aus den Vorgärten und Fledermaus-Lichterketten zieren die Fenster. Das alles sind untrügliche Zeichen dafür, dass die gruseligste Nacht des Jahres vom 31. Oktober auf den 1. November bevorsteht. Halloween gewinnt von Jahr zu Jahr an Popularität. Und das keineswegs nur bei den Jüngsten, die phantasievoll verkleidet von Haustür zu Haustür ziehen und um "Süßes oder Saures" betteln. Auch immer mehr Erwachsene lassen sich von dem Treiben anstecken und feiern gruselig-fröhliche Feste - selbstverständlich in passenden Kostümen und mit geistreichen Getränken. Schaurig rot oder knallgrün sollen die Cocktails in dieser Nacht sein.

weiter lesen

GUT ERNÄHRT DURCH DIE SCHWANGERSCHAFT


Während der Schwangerschaft erhöht sich der Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen der werdenden Mutter.©djd/LaVita

Eltern zu werden ist für viele Paare das Schönste auf der Welt. Doch mit dem positiven Schwangerschaftstest halten Frauen auch ein großes Stück Verantwortung in den Händen. Schließlich hängt die gesunde Entwicklung des heranwachsenden Lebens maßgeblich von der Gesundheit und dem Verhalten der werdenden Mutter ab. Diese sollte jetzt verstärkt auf eine bewusste Lebensweise und vor allem eine ausgewogene, hochwertige Ernährung achten. Denn in der Schwangerschaft läuft der Organismus auf Hochtouren: Wachstumsprozesse verschlingen besonders viele Vitalstoffe - also Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Während der zusätzliche Kalorienbedarf in der Schwangerschaft nur bei rund 10 bis 15 Prozent liegt, steigt der Bedarf an Vitalstoffen um zwischen 50 und 100 Prozent.

weiter lesen
1