Workout, Sport, Fitness - appslim.de

HILFREICHE TIPPS FÜR DEN SPORTLICHEN NEUSTART IN EIN GESUNDES LEBEN

Langsam anfangen, nach dem Training dehnen und auf ausreichende Regenerationsphasen achten - so kommen Laufanfänger sanft in Schwung. ©djd/Traumeel

Bewegungsmangel ist heute eines der größten Gesundheitsprobleme und Auslöser vieler Beschwerden. So hatte 2013 jeder zweite Erwachsene Übergewicht, 2014 gingen rund 40 Millionen Fehltage auf das Konto von Rückenschmerzen. Doch immer mehr Menschen reagieren richtig und setzen sich ihrer Gesundheit zuliebe in Bewegung. Mehr als 20 Millionen Bundesbürger joggen bereits, davon mehr als sieben Millionen regelmäßig. Laufen ist auch deshalb so beliebt, weil es so einfach geht. Aber einige wichtige Grundregeln gilt es trotzdem zu beachten. Sonst drohen Frust, Verletzungen und womöglich bleibende Schäden.


weiter lesen

FETTVERBRENNUNGS-TRAINING MIT HIIT


Bis an sein Limit gehen - und darüber hinaus! ©Flickr/hang_in_there

Die meisten Menschen die Sport treiben, wollen Fett verbrennen und Muskeln aufbauen. HIIT ist die effektivste Methode um lästige Pölsterchen zu verlieren und gleichzeitig seinen Körper zu definieren. Schon nach wenigen Wochen intensiven Training haben wir weniger Bauchfett und auch die Waage spricht eine deutliche Sprache.

weiter lesen

KEINE CHANCE FÜR KRAMPF UND KATER


Zur Vorbereitung auf die Outdoor-Saison kann auch ein gezieltes Muskeltraining sinnvoll sein.©djd/Magnesium Diasporal

Wer regelmäßig Ausdauersport treibt, muss damit rechnen, dass akute Überlastungen der Muskulatur zu Beschwerden wie Muskelkater oder Krämpfen führen können. Vor allem Untrainierte sollten es deshalb langsam angehen lassen. Andernfalls kann sich etwa ein bis zwei Tage nach dem Training ein schmerzhafter Muskelkater einstellen, der mit Mikroverletzungen im Bereich der Muskelfasern einhergehen kann. "Besonders groß ist die Gefahr eines Muskelkaters bei ungewohnten exzentrischen, also abbremsenden Belastungen, wie sie beispielsweise beim Bergablaufen notwendig sind", erklärt Stefanie Mollnhauer, Sportmedizinerin aus Lindau am Bodensee.

weiter lesen

LIZENZ ZUM FIT MACHEN


Den Körper in Form zu halten, ist für viele wichtig - immer mehr Menschen wünschen sich dafür einen kompetenten Trainer an ihrer Seite.©djd/OTL - Online Trainer

Fit sein ist in: Anstatt den Feierabend auf dem Sofa vor dem Fernseher zu verbringen, suchen immer mehr Menschen den sportlichen Ausgleich. Die eigenen Diät- und Fitness-Tricks führen aber oft nicht zum erhofften Erfolg. Viele wünschen sich dann eine kompetente Beratung und kontinuierliche Unterstützung auf ihrem Weg zur Traumfigur. So sind Ernährungsberater, Fitness Trainer und persönliche Coaches aus vielen Einrichtungen nicht mehr wegzudenken. Wer selbst über eine Karriere als Trainer im Gesundheits- und Fitnessbereich nachdenkt, hat jetzt also gute Chancen und kann ganz nebenbei - sozusagen berufsbedingt - auch noch fit und gesund bleiben.

weiter lesen

ALS TRAININGSPARTNER IDEAL


Milch fördert nach einer anstrengenden sportlichen Belastung eine schnellere Regeneration und kann Muskelkater mildern oder sogar verhindern.©djd/LV Milch NRW

Bei sommerlichen Temperaturen zieht es Aktive hinaus ins Freie zum Radfahren, Joggen oder Nordic Walking. Wer sich viel und ausdauernd bewegt, achtet meist auch auf die richtige Ernährung. Sie sollte nicht zu sehr belasten und dem Körper viel Flüssigkeit sowie die Nährstoffe zurückgeben, die er vor allem mit dem Schweiß während der körperlichen Anstrengung verliert.

weiter lesen

ZWEI FLÜSSE AN ZWEI WOCHENENDEN


Der Bucher Stausee bei Rainau auf der Etappe von Aalen nach Crailsheim lädt zu einer Pause ein.©djd/Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg/Jan Bürgermeister

Die idyllische Natur genießen, schöne Fachwerkstädte entdecken und Zwischenstopps an Burgen und Schlössern einlegen: Natur- und Kulturliebhabern wird entlang des 332 Kilometer langen Kocher-Jagst-Radwegs viel geboten. Als Rundkurs angelegt, kann der beliebte Radweg in beide Richtungen von verschiedenen Ausgangsorten aus befahren werden. An- und Abreise sind problemlos mit der Bahn möglich. Eine gute Idee für sportliche Radfahrer ist es, jeweils einen Fluss an einem Wochenende zu befahren. Genaue Etappenbeschreibungen mit GPS-Daten zum Herunterladen gibt es unter www.kocher-jagst.de. Wer Lust auf eine kürzere Rundtour hat, kann die Gesamtstrecke durch zahlreiche Querverbindungen abkürzen. So kann man beispielsweise auch an mehreren Wochenenden oder einem verlängerten Wochenende immer wieder andere Rundtouren erradeln.

weiter lesen
1