Workout, Sport, Fitness - appslim.de

NICHT IMMER LIEGT ES NUR AN EINEM GESTÖRTEN STOFFWECHSEL

Männern, die unter dem metabolischen Syndrom leiden, wird in der Regel zu einer Diät und mehr Bewegung geraten. ©djd/Testogel/Getty

Männer mit metabolischem Syndrom leiden unter einer Reihe von Beschwerden wie erhöhtem Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, bauchbetontem Übergewicht und hohem Blutzucker. Treten noch andere Einschränkungen wie etwa körperliche Schwäche, Antriebslosigkeit oder fehlende Libido auf, sollten diese nicht vorschnell dem metabolischen Syndrom zugeschrieben werden.


weiter lesen

FITNESS IST IN


Fitness ist in: Die Zahl der Studios in Deutschland hat sich in den letzten fünf Jahren um 15 Prozent auf etwa 8.700 erhöht. ©djd/GUAMPA ENERGY

Der Fitness- und Gesundheitsmarkt in Deutschland boomt: Die Anzahl der Mitglieder in Fitnessstudios liegt erstmals über zehn Millionen, das sind 27 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Die Zahl der Studios hierzulande hat sich im gleichen Zeitraum um 15 Prozent auf etwa 8.700 erhöht. Das ergab die aktuellen "Eckdaten der Deutschen Fitness-Wirtschaft 2017", die jährlich vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte veröffentlicht werden. Die wachsende Zahl der fitnessbewussten Bundesbürger weiß allerdings auch, dass nicht nur der Sport selbst, sondern vor allem auch die Ernährung das Aussehen und das Wohlbefinden beeinflussen kann.

weiter lesen

SO JOGGT MAN RICHTIG


Selbst langsames Laufen trainiert Ausdauer und Fitness.©Flickr/Metropolico.org

Wie joggt man eigentlich richtig? Lieber in einer großen Gruppe oder doch allein? Gerade am Anfang jeden Trainings kann eine Gruppe motivieren, aber sind alle Läufer auf demselben Fitnesslevel und haben die gleichen Ziele?

weiter lesen

LAUFEN GEHT IMMER UND ÜBERALL


Unkompliziert, günstig und gesund: Laufen ist ein Sport mit vielen Vorteilen.©djd/Traumeel

Laufen ist als Sportart zwar nicht neu, liegt aber weiterhin im Trend. Allein in Deutschland joggen etwa 7,4 Millionen Freizeitsportler regelmäßig. Kein Wunder: Wer einmal anfängt und trotz innerem Schweinehund dabei bleibt, will das Laufen und seine positiven Effekte nicht mehr missen. Fürs Durchstarten gibt es viele gute Gründe.

weiter lesen

FIT WIE DIE EM-STARS


Ein Spiel voller Spaß und Leidenschaft: Fußball stellt mit abrupten Sprints und Richtungswechseln aber auch hohe Anforderungen an den Körper.©djd/CH Alpha Sport/fotoinfot - Fotolia

Ab dem 10. Juni regiert König Fußball Europa: Zum ersten Mal werden 24 statt der bisher 16 Mannschaften in Frankreich um den begehrten EM-Titel spielen. Viele Sportfans fiebern allerdings nicht nur mit den Profis mit, sondern sind auch selbst im Verein aktiv und kicken regelmäßig gegen das runde Leder. Fußball ist hierzulande der Breitensport Nummer eins, weil er sportliche Herausforderung, Spielfreude und Mannschaftsgeist vereint.

weiter lesen

NÄHRSTOFF FÜR ALLE ETAPPEN


Im Profisport ist keine Zeit für Picknickpausen, das weiß auch Extrem-Radsportler Stefan Schlegel. Kleine Snacks müssen daher lange Energie liefern.©djd/Innosnack

Die Sonne lockt nicht nur Kinder im Sommer ins Freie. Auch für Sportler sind warme Temperaturen der schönste Anlass, aufs Rennrad zu steigen oder die Joggingschuhe zu schnüren. Allerdings sollte man im Hochsommer immer auf die richtige Dosis achten: Denn Herz und Kreislauf müssen bei hohen Temperaturen zusätzliche Arbeit leisten, um den Körper vor Überhitzung zu schützen. Ausdauersportler, die sich beim Biken, Trekking oder Laufen gerne auspowern, kennen neben brennenden Muskeln aber noch ein anderes Problem: die Energieversorgung unterwegs. Snacks müssen handlich sein, dürfen nicht belasten und sollen dennoch genug Nährstoffe für die nächste Etappe liefern.

weiter lesen

5