Beauty und Gesundheit - appslim.de

DIE BESTEN WEGE, UM BESCHWERDEN AKTIV ZU BEKÄMPFEN

Wenn man morgens schon mit Rückenschmerzen erwacht, kann dies an einer ungeeigneten Matratze liegen. ©djd/akva.de/WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Schmerzen im Rücken gehören zu den häufigsten körperlichen Problemen in Deutschland. Laut Gesundheitsberichterstattung des Bundes leiden 74 Prozent der Deutschen mindestens einmal im Leben darunter. Etwa 27 bis 40 Prozent kämpfen laut Statistik aktuell damit. Die Ursachen sind so vielfältig wie die Behandlungsmethoden. Doch mit diesen Maßnahmen kann jeder selbst aktiv und effektiv etwas gegen die Beschwerden tun:


weiter lesen

WENN DER BAUCH PROBLEME MACHT


Wenn der Bauch rebelliert, kann das gesamte Wohlbefinden beeinträchtigt sein. ©djd/Boehringer Ingelheim/Buscopan

Schmerzen und Krämpfe im Bauch - wenn die Körpermitte rebelliert, wirkt sich dies auf das gesamte Wohlbefinden aus. Gelegentliche Bauchschmerzen betreffen mehr Menschen, als man vielleicht denkt: Knapp 20 Millionen Bundesbürger haben damit zu kämpfen, das ergab eine aktuelle Ipsos-Umfrage. Jeder zehnte Mann ist betroffen und sogar mehr als jede dritte Frau.

weiter lesen

SCHNUPFEN UND CO. NATÜRLICH VORBEUGEN


Wenn in der Bahn, im Büro oder unterwegs alles niest und schnieft, sollte man sich gut vor Ansteckung wappnen.©djd/Functional Cosmetics Company AG/Panthermedia

Wenn rundherum alles niest und schnieft, ist es wichtig, sich selbst zu schützen, um die Erkältungssaison möglichst ohne schwere Infekte zu überstehen. Viele einfache und natürliche Methoden sind dabei oft sehr effektiv.

weiter lesen

VIERFACHIMPFSCHUTZ GEGEN GRIPPE


Ein kleiner Pieks kann die Grippe fernhalten. Moderne Impfstoffe können vor den vier wichtigsten Stämmen schützen.©djd/Sanofi/thx

Jedes Jahr aufs Neue wird im Herbst zur Grippeimpfung aufgerufen. Und obwohl es regelmäßig zu regelrechten Krankheitswellen kommt, folgen immer noch viel zu wenig Menschen dieser Empfehlung. Dabei ist die echte Grippe oder Influenza eine schwere Erkrankung, die gerade für ältere und gesundheitlich geschwächte Menschen lebensgefährlich sein kann. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt deshalb eine jährliche Grippeimpfung für Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit chronischen Krankheiten wie Diabetes, Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen, Alten- und Pflegeheimbewohner, medizinisches Personal und andere Gruppen mit erhöhter Ansteckungsgefahr sowie Schwangere ab dem vierten Monat.

weiter lesen

GRIPPE-IMPFUNG: BREITERER SCHUTZ FÜR KASSENPATIENTEN


Die Impfung gegen Grippe schützt in der Regel für eine Saison und sollte daher jährlich aufgefrischt werden.©djd/www.gsk.de/ghazii - stock.adobe.com

Entsprechend den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden in jeder Grippesaison die Impfstoffe neu zusammengesetzt. Seit einigen Jahren sind vier unterschiedliche Grippe-Virusstämme im Umlauf: zwei A- und zwei B-Stämme. Vierfach-Impfstoffe richten sich gegen alle vier Stämme. Bislang kamen sie vor allem bei Privatpatienten zum Einsatz oder mussten selber bezahlt werden. Kassenpatienten erhielten dagegen die herkömmlichen Grippe-Impfstoffe mit nur drei Komponenten. Nach einer Gesetzesänderung können in dieser Grippesaison nun gesetzlich Krankenversicherte ebenfalls die Vierfach-Grippeimpfung für einen breiteren Schutz erhalten. Der Vierfach-Impfstoff kann beim Hausarzt angefragt werden.

weiter lesen

MITTENDRIN STATT NUR DABEI


Endlich reisen, wann und wie lange es ihnen gefällt - viele Senioren genießen ihre neue Freiheit.©djd/Magnesium-Diasporal/PantherMedia/londondeposit

Wer heute mit 65 in den Ruhestand geht, hat meist noch viele Jahre vor sich. Pläne, die Zeit ohne das enge Arbeitskorsett zu genießen, gibt es genügend: Reisen, in Bewegung bleiben und jeden Augenblick genießen - am besten mit lieben Menschen - stehen auf der To-do-Liste der "jungen Alten" ganz oben. Die wichtigste Voraussetzung für einen erfüllten dritten Lebensabschnitt ist allerdings eine gute Gesundheit. Nur wer körperlich fit ist, hat den Schwung, fremde Länder zu entdecken, regelmäßig aktiv zu sein, Sport zu treiben und sich mit Freunden auszutauschen. Bewegung und eine gesunde ausgewogene Ernährung sind die Grundlagen, um sich Wohlbefinden und Lebensfreude so lange wie möglich zu erhalten. Dabei kommt es vor allem auf die ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen wie Magnesium an.

weiter lesen
1