Beauty und Gesundheit - appslim.de

"AUSZEIT-EXPERTE": DIE MENSCHEN SEHNEN SICH NACH AUSBRUCH AUS DER TAGESROUTINE

In einer freiwilligen Auszeit ist nicht zuletzt Gelegenheit, durch eine Auslandsreise Abstand vom Alltag zu gewinnen. Hier überquert ein Paar die Themse in London über die berühmte Millennium Bridge. ©djd/GKL/mauritius images/Cultura/Janie Airey

In Ruhe durchatmen, den Alltag einmal länger hinter sich lassen, kurz: sich eine Auszeit nehmen. Das ist der Traum vieler Bundesbürger. "In einer freiwilligen Auszeit geht es darum, sich neu zu orientieren. Also ein Stück auf Abstand zu gehen und mal den Kopf frei zu bekommen", so der Berliner Coach und "Auszeit-Experte" Carsten Alex. Dabei könne man sich quasi freispielen und aus der Tagesroutine herauskommen. Man könne Dinge machen, für die es im normalen Alltag wenig bis keinen Platz mehr gebe, weil jeder funktionieren müsse.


weiter lesen

HERBSTZEIT IST WANDERZEIT


Im Tal der Weissen Laber kommt man auch an einer ehemaligen Biermühle vorbei. ©djd/Tourismusverband Ostbayern e.V.

Angenehme Temperaturen und leuchtende Farben machen den goldenen Herbst für viele zur schönsten Wanderzeit. Jetzt heißt es raus in die Natur, den Alltag vergessen und den Kopf frei bekommen. Anspruchsvoll und abwechslungsreich lockt beispielsweise der Qualitätsweg Jurasteig mit seinen eindrucksvollen Karstfelsen und idyllischen Flusslandschaften zwischen Lauterach und Altmühl, Naab und Weisser Laber.

weiter lesen

GUTE LAUNE TROTZ DUNKLER TAGE


Ein Magnesiummangel kann das psychische Wohlbefinden beeinträchtigen und das Entstehen von depressiven Verstimmungen begünstigen.©djd/Biolectra Magnesium/www.jupiterimages.com/Pixland

Im Winter klagen viele Menschen über depressiven Verstimmungen. Die Betroffenen werden von bleierner Müdigkeit, Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen und Heißhunger gequält. Aufgrund des Gefühls "nur auf Sparflamme" zu laufen, hinken sie den Anforderungen des Alltags hinterher. Auch die kürzeren Tage und das nasskalte Wetter schlagen auf die Stimmung. So bewirkt der Lichtmangel, dass der Melatoninspiegel im Blut tagsüber nur langsam sinkt. Das Hormon ist normalerweise für gesunden Schlaf zuständig und macht daher müde. Experten raten, in der dunklen Jahreszeit auf die richtige Mischung aus Aktivität und Entspannung zu achten und sich seine Kräfte gut einzuteilen. Wer sich hauptsächlich in geschlossenen Räumen aufhält, sollte jede Gelegenheit nutzen, sich im Tageslicht an der frischen Luft zu bewegen. Anspruchsvolle Tätigkeiten, die eine hohe Aufmerksamkeit erfordern, sollte man am besten bis zum frühen Nachmittag erledigen.

weiter lesen

DIE BESTE ZEIT FÜR KURZE REISEN


Kurzurlaub heißt auch durchatmen, sich Zeit nehmen, zur Ruhe kommen.©djd/www.kurzurlaub.de/Kzenon - shutterstock.com

Die Energiereserven gehen langsam zu Ende. Und das Urlaubskonto zeigt noch ein paar Resttage an. Für diese Situation gibt es eine Lösung: Städtetrip, Wellness-Kurzurlaub oder Skiwochenende. Praktisch, dass gerade jetzt viele günstige Angebote auf den Buchungsplattformen im Internet zu finden sind. "Momentan sind noch die Angebote von 2017 gültig, gleichzeitig aber auch schon Arrangements für das nächste Jahr online", erklärt Beate Fuchs, Reiseexpertin vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Zeit für sich haben, dem Alltagstrott entfliehen und Neues entdecken - ein Kurzurlaub ist immer auch ein Geschenk an sich selbst. Und das muss nicht viel kosten: Gerade in der Nebensaison haben viele Hotels freie Kontingente und locken Gäste mit Schnäppchenpreisen oder zusätzlichen Inklusivleistungen wie Wellness oder Sauna.

weiter lesen

AUF ZWEI RÄDERN ZU EDLEN TROPFEN UND GENUSSVOLLEN EVENTS


Brücken- und Feiertage perfekt nutzen: Kurzurlauber erwarten genussvolle Eventhighlights.©djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand/Jan Bürgermeister

Vom Fahrradsattel aus die erblühende Natur erkunden, in einer Weinhütte zwischen den Reben süffige Weine und weite Aussichten genießen und auf einer Burgentour interessante Kulturdenkmäler kennenlernen: Während es in anderen Regionen Deutschlands oft noch recht kalt ist, lädt das HeilbronnerLand im Südwesten Deutschlands schon früh im Jahr mit milden Temperaturen und vielen Sonnenstunden zu aktiven Entdeckungstouren ein. Für einen Kurzurlaub in "Deutschlands Rotweinregion Nummer eins" bieten sich im Frühling und Frühsommer vor allem die Brücken- und Feiertage an.

weiter lesen

KREBS WIRFT VIELE FRAGEN AUF


Für einige häufige Krebserkrankungen bieten die Krankenkassen regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen an.©djd/DKFZ

Vor keiner Krankheit haben die Deutschen mehr Angst als vor Krebs. Zwei Drittel fürchten sich davor, wie eine forsa-Umfrage im Auftrag der DAK 2013 ermittelte. Verständlich, denn bei einer Krebsdiagnose lauert nicht nur der Tod im Hintergrund, es tun sich auch viele Fragen auf: Hätte ich die Erkrankung verhindern können? Wie stehen meine Heilungschancen? Welche Operationen und Therapien erwarten mich? Wie wirkt sich die Krankheit auf mein Leben aus? Die Unsicherheit rührt unter anderem daher, dass der Begriff Krebs eigentlich nicht nur eine Krankheit bezeichnet, sondern für eine Vielzahl bösartiger Gewebswucherungen steht. Deshalb sind die Antworten auf diese Fragen auch von Fall zu Fall anders.

weiter lesen
3