Beauty und Wellness - appslim.de

BASISCHES PFLEGESET - DAS PERFEKTE GESCHENK FÜR BADENIXEN

Abtauchen und entspannen - basische Badezusätze pflegen und verwöhnen die Haut. ©djd/Jentschura International/thx

Es gibt Menschen, die können von wohlig-warmen Wannenbädern nicht genug bekommen. Eine besondere Geschenkidee für alle, die gern abtauchen, kommt aus der Naturheilkunde: basische Badezusätze. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schaumbädern laugen sie die Haut nicht aus. Im Gegenteil - die mineralischen Körperpflegesalze unterstützen die natürliche Schutzfunktion der Haut und sorgen für eine angenehme Rückfettung. Irritationen können dadurch gelindert und auch trockene Stellen, wie sie im Winter viele kennen, leichter abklingen.


weiter lesen

PROFESSIONELLE GESICHTSMASKEN FÜR ZU HAUSE


Entspannend ist es, eine Gesichtsmaske aufzutragen und sich dann eine Viertelstunde in der Wanne zu räkeln. ©djd/Merz Spezial

Sich im Kosmetikstudio nach allen Regeln der Kunst verwöhnen zu lassen, ist ein echter Genuss. Doch wer hat schon die Zeit, sich diese Auszeit regelmäßig zu gönnen? Daher entwickeln viele Frauen ganz individuelle Strategien, um sich zuhause wirkungsvoll zu pflegen. Denn täglich eine Viertelstunde in das eigene Aussehen, Wohlbefinden und Selbstbewusstsein zu investieren, fällt den meisten Frauen viel leichter, als zwei Stunden im Studio zu verbringen. Sich in aller Ruhe der Maniküre zu widmen oder am Sonntagabend beim Krimi ein Fußbad zu genießen, sind kleine Verwöhnmomente mit großem Effekt.

weiter lesen

DAS JAHR DER KLEINEN AUSZEITEN


Ein paar Tage raus aus dem Alltag und rein in die Natur: In Berg- und Seenlandschaften können sich vor allem Aktive besonders gut erholen.©djd/www.kurzurlaub.de

Die gesetzlichen Feiertage liegen 2017 so günstig, dass sich Arbeitnehmer mit dem Einsatz weniger Brückentage viel freie Zeit schaffen können - ohne ihr Urlaubskonto zu sehr zu strapazieren. Ein Kurzurlaub lässt sich etwa in der ersten Jahreshälfte rund um Ostern, dem Maifeiertag, Christi Himmelfahrt und Pfingsten verwirklichen. Das Highlight in der zweiten Jahreshälfte: Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums von Luthers Thesenanschlag ist der Reformationstag am 31. Oktober 2017 bundesweit frei. "Feiertage in Kombination mit Brückentagen und einem Wochenende wecken die Reiselust der Deutschen. Im Mai etwa steigen die Buchungszahlen am Himmelfahrtswochenende zu einem 'normalen' Wochenende massiv an", so David Wagner, Geschäftsführer von Kurzurlaub.de.

weiter lesen

AM ARBEITSPLATZ FÜR ENTSPANNUNG SORGEN


Stress und eine ungünstige Körperhaltung am Schreibtisch können zu Verhärtungen der Faszien führen und Beschwerden verursachen - eine kleine Nackenmassage kann da Wunder wirken.©djd/www.bellabambi.de/thinkstock

Termindruck, immer neue Anforderungen, Aufgabenverdichtung, körperlich schwere Arbeit - viele Menschen fühlen sich heute durch die unterschiedlichsten Stressfaktoren am Arbeitsplatz stark belastet. Das führt oft zu großer Anspannung, macht auf Dauer mürbe und womöglich sogar krank. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig für Entspannung zu sorgen. Dafür sind verschiedene Maßnahmen geeignet, die sich einfach bei der Arbeit oder nach Feierabend in den Alltag einbauen lassen.

weiter lesen

SCHÖNE HAUT BENÖTIGT WASSER UND VIEL PFLEGE


Ein mineralstoffreiches Wasser kann dem Körper helfen, Nährstoffverluste auszugleichen.©djd/Staatl. Fachingen

Unsere Haut hat es nicht leicht. Mal ist sie zu sehr eingehüllt, mal ist sie schutzlos der Macht der Elemente ausgesetzt. Sie wird kosmetisch aufgehübscht, warm gebadet und kalt abgespritzt. Zudem fordern im Laufe eines Lebens zahlreiche Schürfwunden und andere Verletzungen ihren Tribut und strapazieren ihre Selbstheilungskräfte. Trotz allem soll unsere Haut tagein tagaus makellos und strahlend schön erscheinen!

weiter lesen

AUSZEIT ZUM ABTAUCHEN


Reizungen der Magenschleimhaut können in Bad Bocklet mit einer Trinkkur gelindert werden.©djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet/Hub

Stress kann motivierend sein, wenn er vorübergehend ist. Doch für viele entwickelt sich die Ausnahmesituation zum Dauerzustand. Wer rund um die Uhr erreichbar ist und stets auf Hochtouren läuft, um allen Anforderungen gerecht zu werden, verliert die eigenen Bedürfnisse leicht aus den Augen. Selbst im Urlaub lässt der Wunsch, möglichst viel zu erleben, oft wenig Zeit zum Abschalten. Doch Körper und Geist benötigen Pausen. Häufige Infekte, Antriebslosigkeit und Müdigkeit können erste Anzeichen dafür sein, dass der Organismus auf einen Erschöpfungszustand zusteuert. Sechs Tipps, wie man der Entstehung eines Erschöpfungssyndroms vorbeugen kann, hält das Verbraucherportal ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/erschoepfungssyndrom bereit.

weiter lesen

5