BAD REICHENHALL: WIE DIE KRAFT DER BERGE BEI DER ERHOLUNG HILFT

Der Herbst bietet viel Zeit, um abzuschalten, aufzutanken und Körper und Seele für die kalte Jahreszeit fit zu machen. In der oberbayerischen Kurstadt Bad Reichenhall etwa kann man sich dabei ganz auf die Kraft der Berge verlassen - und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum einen lädt die buntgefärbte Natur zum Wandern, Radeln oder E-Biken ein. Zum anderen verfügt die Region zwischen Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen über einen besonders heilkräftigen Schatz: Salz aus dem Urmeer sprudelt hier in seiner flüssigen Form als Alpensole aus den Tiefen der Erde. Diese pflegt trockene Haut, unterstützt die Muskelentspannung und kann dazu beitragen, die Atemwege und das Immunsystem zu stärken.

Nach einem aktiven Herbsttag beim Wandern, Radfahren oder E-Biken tut die Wärme besonders gut.

©djd/RupertusTherme/Marco Riebler
Nach einem aktiven Herbsttag beim Wandern, Radfahren oder E-Biken tut die Wärme besonders gut.

Alpensole und Laist pflegen trockene Haut und sorgen für Wohlbefinden.

©djd/RupertusTherme

Quelle der Muße

Als zwölfprozentiges Salzwasser fließt die Sole in die Aktiv- und Liegebecken sowie Dampfbäder der RupertusTherme, der heimischen "Quelle der Muße". Im unterirdischen Soleschwebebecken kann man sich einfach treiben lassen oder vom Whirlpool aus das Bergpanorama genießen. Zur "AlpenWellness" gehören aber auch wohltuende und pflegende Anwendungen mit Auszügen aus Latschenkiefer, Enzian, Edelweiß und dem Mineralsoleschlick Laist. Das gleichnamige Pauschalangebot beinhaltet neben zwei Hotelübernachtungen mit Frühstück auch einen Tagesaufenthalt in der Thermenlandschaft inklusive 60 Minuten Zeit für wohltuende Behandlungen wie etwa einem AlpenSalz-Körperpeeling und einer anschließenden Massage mit Ölen aus den heimischen Naturschätzen. Auf der Onlineplattform www.hotelpauschalen.com kann man sich sein persönliches Wohlfühlpaket mit Übernachtungen und Zusatzleistungen schon von zu Hause aus zusammenstellen.

Naturgenuss mit Frischluftfaktor

Neben der wohltuenden Wärme in der Thermenlandschaft sollten Urlauber aber auch den Naturgenuss mit seinem Frischluftfaktor nicht vernachlässigen. Der jahrhundertealten Salztradition der Region kann man beispielsweise auf dem Themenwanderweg entlang der 1817 erbauten Soleleitung von Berchtesgaden zum "Haus der Berge" nachgehen. Das neu erbaute Informationszentrum in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark präsentiert unter anderem die preisgekrönte Ausstellung "Vertikale Wildnis" in moderner Architektur, umgeben von eindrucksvollen Bergpanoramen.

Wohlfühl-Kombi

Die Mischung aus erfrischendem Outdoor-Erlebnis und Tiefenentspannung im Warmen lässt sich in der Region rund um Bad Reichenhall besonders günstig mit einem KombiTicket24 genießen. Mit der nostalgischen Predigtstuhlbahn geht es zum Beispiel hoch über die Dächer von Bad Reichenhall und damit zum Aussichts- und Ausgangspunkt für herbstliche Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Im Winter rundet man einen Ski- oder Rodeltag, beispielsweise im nahegelegenen Skigebiet Hochschwarzeck in der Ramsau, mit einem wärmenden Besuch in der RupertusTherme ab. Unter www.kombiticket24.com gibt es weitere Inspirationen für jede Jahreszeit.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Grillen auf die mediterrane Art: sommerlicher Genuss mit feinem Fisch

Viele Grillfans trauen sich die Zubereitung von Fisch auf dem Grillrost oft nicht zu. Mit unseren Tipps gelingt auch das Grillen von Meeresspezialitäten!mehr...

BBQ: Moderne Geschirr-Kollektion für neue Kochtrends

Geschirr für BBQ ist praktisch und funktionell. So kann man bspw. dank eines integrierten Griffs auch im Stehen essen.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN