Health und Care - appslim.de

NEUE STUDIE ZU ACHTSAMKEIT IM MODERNEN ALLTAG

Die digitale Reizüberflutung führt oft dazu, dass wir abgelenkt werden und uns schlecht auf eine Sache konzentrieren können. ©djd/Weleda/baranq – fotolia.com

Das Leben stellt uns heutzutage vor viele Herausforderungen: Im Beruf sind Flexibilität und hohe Leistungsbereitschaft gefragt, gleichzeitig sollten Familie, Hobby und Selbstverwirklichung nicht auf der Strecke bleiben. Dazu kommt der rasante digitale und technische Fortschritt, der den Alltag stark verändert, viele Vorteile, aber eben auch Reizüberflutung und Überforderung mit sich bringen kann. Das macht es den Menschen immer schwerer, zur Ruhe zu kommen.


weiter lesen

WIE BEWUSST LEBEN DIE DEUTSCHEN?


Natürliche und gut verträgliche Arzneimittel, die die Selbstheilungskräfte fördern, liegen im Trend. ©djd/Weleda/baranq – fotolia.com

Das Leben stellt uns heutzutage vor viele Herausforderungen: Im Beruf sind Flexibilität und hohe Leistungsbereitschaft gefragt, gleichzeitig sollten Familie, Hobby und Selbstverwirklichung nicht auf der Strecke bleiben. Dazu kommt der rasante digitale und technische Fortschritt, der den Alltag stark verändert, viele Vorteile, aber eben auch Reizüberflutung und Überforderung mit sich bringen kann. Das macht es den Menschen immer schwerer, zur Ruhe zu kommen.

weiter lesen

RAUS AUS DER SCHONHALTUNG


Regelmäßige, gelenkschonende Bewegung wie beispielsweise Spazierengehen oder Schwimmen hilft, die Gelenke mobil zu halten.©djd/www.aktiv-trotz-arthrose.de/istock

Die Diagnose Arthrose bedeutet für viele Betroffene eine enorme Umstellung und psychische Belastung. Die Erkrankten beschäftigen Fragen, wie: Was kann ich gegen die Schmerzen tun? Wie kann ich mein Leben sinnvoll ändern? Wichtig ist es, sich nicht zurückzulehnen, sondern den Fokus nach vorne zu richten. Ein aktives Leben mit Arthrose ist möglich. Bereits geringfügige Veränderungen können einen großen Erfolg bringen und das Leben angenehmer gestalten. Kleine Ziele, die einem Freude bereiten, helfen, am Ball zu bleiben und nicht die Motivation zu verlieren.

weiter lesen

VORSICHT VOR DEM OPEN-WINDOW-EFFEKT


Nach besonders intensiven sportlichen Anstrengungen ist das Immunsystem bis zu 72 Stunden geschwächt, so dass Infektionserreger ein leichtes Spiel haben.©djd/metavirulent

Ob beim Lauftraining in der Kälte oder auf der Piste im Winterurlaub - nach großen sportlichen Anstrengungen lässt unser Immunsystem Erkältungserreger wie durch ein "offenes Fenster" in den Organismus eindringen. Deshalb wird dieses Phänomen als "Open-Window-Effekt" bezeichnet und ambitionierte Freizeitsportler sollten gerade beim Training im Winter darauf achten, ihr Immunsystem nicht zu überfordern.

weiter lesen

WENN BEZIEHUNGEN KRANK MACHEN


Das Mitgefühl des Therapeuten ist in den Kliniken eine grundlegende Voraussetzung im Umgang mit den Patienten.©djd/Dr. Reisach Kliniken/Kai Loges + Andreas Langen

"Lebe ich in einer harmonischen Beziehung mit meinem Partner?" Diese Frage stellen sich wohl viele Menschen. Eine funktionierende Partnerschaft muss nicht immer "rosarot" sein. Auch Unstimmigkeiten und Diskussionen gehören dazu. Konflikte sollten jedoch auf Augenhöhe gelöst werden. Stattdessen sind Auseinandersetzungen häufig von persönlichen Verletzungen und Machtspielen geprägt. Manche fühlen sich dabei ständig in der Rolle des Opfers, andere schaffen es nicht, aus ihrem destruktiven Verhaltensmuster auszubrechen.

weiter lesen

SCHON WIEDER HALSSCHMERZEN?


Halsschmerzen werden häufig durch Erkältungsviren ausgelöst.©djd/Emser

Jeder kennt das ungute Gefühl, mit dem sich eine Erkältung ankündigt: Der Hals schmerzt und ist geschwollen, meist kommen noch Schluckbeschwerden dazu. Im Jahr erleben wir das etwa zwei- bis dreimal - denn so oft ist ein Erwachsener im Schnitt erkältet.

weiter lesen
1