Health und Care - appslim.de

WIE ARTHROSEPATIENTEN IM FRÜHJAHR GEZIELT BESCHWERDEN BEKÄMPFEN KÖNNEN

Bewegung und gesunde Kost sowie eine gezielte Nährstoffzufuhr mit Kollagen können die Beschwerden bei Arthrose deutlich verbessern. ©djd/CH Alpha-Forschung/Kurhan-Fotolia

Wenn sich die kalte Jahreszeit dem Ende zuneigt, entsteht bei vielen Menschen der Wunsch, wieder mehr in Schwung zu kommen und aktiv etwas für die Gesundheit zu tun. Es ist traditionell die Zeit für Erneuerung und wohltuende Kuren. Davon können gerade Personen mit Gelenkbeschwerden profitieren. So zeigte eine Studie mit Arthrosepatienten am Universitätsklinikum Jena, dass eine zweiwöchige Fastenkur eine Schmerzreduktion sowie Befindlichkeits- und Gelenkfunktionsverbesserung zur Folge hatte.


weiter lesen

DAS HERZ UND DIE HORMONE


In den Wechseljahren kann das Herz-Kreislauf-Risiko steigen. Eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung ist dann besonders wichtig. ©djd/Hormontherapie/Getty

Während der Wechseljahre macht der weibliche Körper große Veränderungen durch. Und neben den offensichtlichen Begleiterscheinungen wie dem Ausbleiben der Regel, Hitzewallungen oder Schlafproblemen passieren auch Dinge, die zunächst nicht sichtbar sind. So kann das Absinken des Östrogenspiegels einen direkten Einfluss auf das Herz-Kreislauf-Risiko von Frauen haben, denn Östrogene erweitern die Blutgefäße und verbessern so den Blutfluss. Die Gefäße bleiben dadurch elastisch und Ablagerungen wird entgegengewirkt.

weiter lesen

ZWISCHEN ALMYOGA, SURVIVALTOUR UND RAHMKOCH


Aussichtsreich und entspannend: Asanas und Sonnengruß auf dem Erlebnisberg Grosseck-Speiereck.©djd/Tourismusverband Mauterndorf

Eingerahmt von Radstädter und Hohen Tauern sowie Nockbergen liegen die Orte Mauterndorf und Mariapfarr. Hier kann man mehr als nur Wandern, Bergsteigen und Radeln. Die Bergwelt des Unesco Biosphärenparks Salzburger Lungau lässt sich beispielsweise auch auf dem Rücken trittsicherer Pferde entdecken. Damit es kleinen Naturforschern nicht langweilig wird, gibt es zudem zahlreiche Themenwege, Lehrpfade sowie spannende Naturprogramme. Auf der Familienwanderung mit dem Motto "Überleben in der Wildnis" etwa finden Klein und Groß essbare Pflanzen und Heilkräuter und lernen, sich in der Natur zu orientieren und eine alpine Notunterkunft zu bauen. Außerdem lädt Mauterndorfs mittelalterliche Burg zu ganzjährigen Zeitreisen ein.

weiter lesen

DER NATUR AUF DER SPUR


Saubere Luft und wunderschöne Ausblicke locken viele Radfahrer an die Nordsee.©djd/Esens-Bensersiel Tourismus/Martin Stöver

Klimatisierte Büros, verstopfte Straßen, Sitzen am Bildschirm und Bewegung im Fitness-Studio - im Alltag haben viele Menschen kaum Kontakt mit der Natur. Kein Wunder, dass schöne Landschaften und eine intakte Umwelt zu den wichtigsten Wünschen bei der Wahl des Urlaubsortes zählen. Saubere Luft atmen, den Blick in die Ferne schweifen lassen, Pflanzen und Tiere in ihrem natürlichen Umfeld erleben ist für gestresste Stadtbewohner oft die schönste Entspannung. Ohne weite Anfahrt finden sich solche Naturerlebnisse an der Nordseeküste, zum Beispiel bei einem Urlaub in Esens-Bensersiel. Besonders außerhalb der Hauptsaison kommen Ausblickgenießer, Hobbynaturforscher und Jäger schöner Fotomotive hier auf ihre Kosten.

weiter lesen

DURCH DAUERSTRESS ZUM BURN-OUT


Ausgebrannt: Die dauerhaft hohe Belastung im Beruf setzt immer mehr Arbeitnehmer unter Druck - mit weitreichenden Folgen für die Gesundheit.©djd/Die Schwenninger/RRF - stock.adobe.com

Mal ein paar Überstunden, mal ein paar stressige Wochen, weil zeitgleich Kollegen krank sind oder die Urlaubszeit für leere Stühle im Büro sorgt - solche Ausnahmesituationen kennt jeder. Sie sind anstrengend, können zu schlaflosen Nächten führen, hinterlassen aber in der Regel keine bleibenden gesundheitlichen Spuren. Anders ist es, wenn ein hoher Stresspegel zum Dauerzustand wird. Das ist bei immer mehr Arbeitnehmern in Deutschland der Fall, wie eine aktuelle Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit zeigt.

weiter lesen

DIE GESUNDE LEBENSZEIT VERLÄNGERN


Gut sehen: Bei einem regelmäßigen Augen-Check können Augenerkrankungen wie Grauer Star frühzeitig erkannt werden.©djd/Alcon Pharma/thx

Die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen klettert seit Jahren nach oben - und damit auch die Zahl der Jahre, die Senioren in guter Gesundheit verbringen können. Neben einer umfassenden medizinischen Versorgung trägt vor allem der persönliche Lebenswandel dazu bei, die gesunde Lebenszeit zu verlängern. Dazu gehören etwa die richtige Ernährung, Bewegung, das Vermeiden von Stress oder der Verzicht auf Nikotin und übermäßigen Alkohol. Für typische Alterserscheinungen - etwa wenn das Sehen Probleme macht - gibt es Lösungen, die die Lebensqualität verbessern.

weiter lesen
3