Blog

Beach-Volleyball

0

geschrieben am 20.08.2015 10:13 von Sven · 0 Kommentare

Bei solch geilem Wetter wie wir es die letzten Tage hatten, macht Sport draußen mehr Spaß als drinnen...ist klar. Da ich Volleyball schon in der Halle trainiere, liegt es auf der Hand es auch mal draußen zu probieren. Nach dem ich an verschiedenen Matches nur als Zuschauer teilnahm, sollte es jetzt einen Schritt weiter gehen. Gesagt, getan!

Muskelkater ohne Ende

Das war eine harte Woche für mich, lange Arbeitszeiten, Vorbereitung auf ein großes Sportevent und dann noch diese Hitze. Puhh manches mal war es kaum zu ertragen. Doch alles jammern hilft da nix...Augen zu und durch. ;)  Das Triathlon-Event war noch nicht ganz beendet und ich bemerkte ihn schon...den Muskelkater. Grrr aber ich hatte dem Beach-Volleyballturnier zugesagt, na egal jetzt hinterher lässt es sich ganz locker schreiben...aber zu dem Zeitpunkt war es echt hart gewesen.

Spannendes Match

Auf in den Kampf ;)...alles war gut organisiert, es gab genügend zu trinken (bei dem Wetter ein Muss) und in der Nähe war ein See zum abkühlen. Also schlimmer als gedacht. Nervenaufreibend war es trotzdem, auch wenn es mir nur um das lustige Beisammensein geht und der Spaß im Vordergrund steht...will man totzdem gewinnen ;) Leider hatte das nicht ganz so funktioniert, unser Team kam einfach nicht rein. Egal...beim nächsten Mal.

Geschafft, aber zufrieden

Ein mega anstrengendes Wochenende war also vorbei und ich war extrem fertig. Neben den üblichen Blasen an den Füßen und diversen Schürfwunden ereilte mich auch noch der Sonnenbrand. Da ich ein eher dunkler Typ bin, dachte ich mir die "Vorbräunung" durch meinen sowieso schon täglichen Sport schützt mich vor weiteren Verbrennungen. Aber nein, auch das noch...egal. Vergangene Woche spürte ich deutlich mein erhöhtes Sportpensum, doch ich war glücklich beides unter einem Hut gebracht zu haben.

Mein Lebensmotto: Aufgeben können andere, dafür habe ich keine Zeit!

 

Kommentare

Zu diesem Artikel sind bisher keine Kommentare abgegeben worden.