Essen und Trinken - appslim.de

EIN FESTLICHES DESSERT GEHÖRT ZU JEDEM FESTTAGSMENÜ UNBEDINGT DAZU

Wer seinen Gästen Tiramisu mit Nuss-Nougat-Creme serviert, kann sich auf strahlende Gesichter freuen. ©djd/nutella

Nach dem feinen Weihnachtsbraten warten alle Gäste schon auf ein raffiniertes Dessert - die Krönung des festlichen Menüs. Als Gastgeber sucht man nach Rezeptideen, die möglichst allen schmecken und die Gäste mit einem besonderen Genuss verwöhnen. Etwa ein leckeres Tiramisu mit Nuss-Nougat-Creme wie Nutella.


weiter lesen

KLASSIKER WILD AUFGEFRISCHT


Wildfleisch vom Reh ist besonders fettarm, vitamin- und mineralstoffreich. Es überzeugt nicht nur mit seinem aromatischen Geschmack, sondern ist dank vieler Vitamine, Mineralstoffe und Omega-3-Fettsäuren auch sehr gesund. ©djd/DJV/Kapuhs

Leicht, lecker, lässig: Heimisches Wildbret schmeckt zwar das ganze Jahr, wärmt Bauch und Seele aber mehr noch in der kalten Jahreszeit. Das schätzen auch die Deutschen: Nach Angaben des Deutschen Jagdverbandes (DJV) verspeisten sie knapp 26.800 Tonnen im Jagdjahr 2016/17. Mehr als 60 Prozent lassen sich mindestens einmal im Jahr das Fleisch von Wildschwein, Reh & Co. schmecken. Aus gutem Grund: Wildbret ist bekömmlich, fettarm, reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Und enthält lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren - ähnlich wie Lachs.

weiter lesen

5 FRAGEN ZU QUALITÄT UND SICHERHEIT, WENN SIE LEITUNGSWASSER TRINKEN


Leitungswasser vom Wasserversorger kann man ohne weitere Behandlung direkt aus dem Hahn trinken.©djd/Deutsches Kupferinstitut

Doch kann man Leitungswasser bedenkenlos trinken? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Leitungswasser.

weiter lesen

KLEINE SÜNDEN SCHNELL AUSGLEICHEN


Zum Frühstück ideal: ein Buttermilch-Quark mit frischen Früchten, der macht lange satt und beschwert den Magen nicht.©djd/Molkerei Alois Müller/Shutterstock/M. Mainka

In der kalten Jahreszeit kommen oft deftige und kalorienreiche Gerichte auf den Tisch. Die kalte Jahreszeit vergeht, das Völlegefühl und ein paar Kilos mehr auf der Waage bleiben aber. Jetzt sollte man dem Körper bewusst etwas Gutes tun, die Ernährung ein paar Tage anpassen, um überschüssige Kilos loszuwerden. Ein Geheimtipp ist die Reine Buttermilch. Mit weniger als einem Prozent Fett, nur 38 Kalorien pro 100 Gramm und einem hohen Proteingehalt ist sie ein wahres Allroundtalent. Zusätzlich trägt das in ihr enthaltene Calcium zu einer normalen Funktion der Verdauungsenzyme bei, die wichtig für die Verdauung sind.

weiter lesen

FASTEN - EIN HOCHGENUSS FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE!


Fasten und Entspannen - eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.©djd/Samariter Fasten Zentrum/goodluz-shutterstock

Arbeiten unter Zeitdruck, kaum Zeit für Pausen, dazu noch die Familie und den Haushalt organisieren: Alltagsstress ist für viele ganz normal geworden. Den Großteil des Tages steht man unter innerer Anspannung, erholsame Auszeiten sind Mangelware. Auch die gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung sowie freudvolle soziale Aktivitäten kommen oft zu kurz. Doch der turbulente Lebensstil fordert seinen Tribut: Mit der Zeit geraten Körper und Seele ins Ungleichgewicht - es kommt zu gesundheitlichen Problemen, die sich in Form tiefer Erschöpfung, Überreizung, Kopf- und Gelenkschmerzen oder Schlafstörungen zeigen. Auf der Suche nach mehr Energie und Lebensfreude haben Millionen Deutsche für sich das Heilfasten entdeckt. Ihnen verhilft der Verzicht auf feste Nahrung zu neuer Kraft, lindert ihre Beschwerden und sichert das Wohlbefinden.

weiter lesen

FASTEN AUF DIE SANFTE TOUR


Familientauglich: Weil beim Basenfasten nicht aufs Essen verzichtet wird, passt die Methode prima in den Alltag.©djd/Jentschura International/George Rudy-shutterstock

Beim Thema Fasten scheiden sich die Geister - die einen genießen den bewussten Verzicht auf feste Nahrung und die befreiende Wirkung auf Körper und Seele. Anderen fällt bereits der Gedanke daran, mehrere Tage nichts zu essen, schwer. Dabei zeigen zahlreiche Studien, dass Fasten für die Gesundheit von großem Wert sein kann. Unter ärztlicher Aufsicht wird es beispielsweise bei Patienten mit chronischen Entzündungen wie Rheuma eingesetzt.
Gezieltes Entsäuern und Entschlacken funktioniert aber auch ohne radikalen Verzicht, zum Beispiel mit Basenfasten. Weil essen dabei erlaubt ist, passt es gut in den Alltag.

weiter lesen
1