Essen und Trinken - appslim.de

3 TIPPS UND 3 REZEPTE FÜR SOMMERFRISCHE BOWLE

So schmeckt der Sommer. Selbst gemachte Bowle mit Früchten und feinen Spirituosen ist ein Highlight auf Gartenpartys. ©djd/BSI/gudrun - stock.adobe.com

Reife, süße Früchte, dazu die Aromen feiner Spirituosen und ein prickelnder Moment von Sekt, Mineralwasser oder auch Limonaden: Mehr Zutaten braucht es im Grunde nicht für eine selbst gemachte, kühle Bowle.


weiter lesen

NACHHALTIGER MILCHGENUSS


Die schwarz-rot-goldene Kuh Faironika ist das Maskottchen der Milchbauerngenossenschaft. ©djd/DFM Vermarktungs GmbH/Jens Wegener

Milchprodukte sind gefragt und gehören bei den meisten Menschen zur täglichen Ernährung dazu. Rund 51 Kilo Milch und 24 Kilo Käse konsumieren die Deutschen durchschnittlich pro Kopf und Jahr (Zahlen von 2017). Doch nicht immer ist die Herstellung so nachhaltig, wie es sich viele Verbraucher wünschen. Spätestens seit den großen Bauernprotesten 2007/2008 ist auch klar, dass von den Erlösen der Milchprodukte oft wenig in den Taschen der Erzeuger landet.

weiter lesen

INTERVALLFASTEN - ABER RICHTIG


Besonders geeignet zum Intervallfasten sind reichlich frisches Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, und aufgrund ihrer vielfältigen positiven Eigenschaften auch Reine Buttermilch.©djd/Molkerei Alois Müller/Shutterstock/Alliance Images

Damit die Lieblingskleider während des ganzen Sommers passen und der Bikini nicht kneift, gibt es viele Möglichkeiten. Eine nachhaltige und langfristige Variante bewusster Ernährung ist das Intervallfasten, ein Konzept hin zu einem generell achtsamen Lebensstil. Am beliebtesten ist der sogenannte 16:8-Takt: In einem Zeitraum von acht Stunden wird gespeist, die restlichen 16 Stunden legt man eine Essenspause ein. So kann man zum Beispiel relativ früh zu Abend essen und eher spät frühstücken, um über Nacht auf die 16 Fasten-Stunden zu kommen. Außerdem ist eine bewusste Auswahl der Lebensmittel während der Essensphase für eine ausgewogene Ernährung unerlässlich.

weiter lesen

SCHLEMMEN WIE IM URLAUB


Mit einem selbst zubereiteten Gyros-Spieß fühlt man sich daheim auf dem Balkon oder im Garten fast so wie in einer griechischen Taverne.©djd/ültje GmbH/Andreas Rummel

Landschaften und Kulturen entdecken, Sonne tanken und viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen: Zu verreisen ist ein Erlebnis für alle Sinne - bis hin zum Geschmackssinn. Exotische Gewürze, landestypische Rezepte oder regionale Spezialitäten, die man vor Ort am Reiseziel gekostet hat, bleiben oft noch lange im Gedächtnis.

weiter lesen

DAS SCHWARZE GOLD VON MODENA


Ein besonders alter Balsamessig ist mindestens drei Jahre gereift und wird durch den Zusatz "invecchiato" auf dem Etikett gekennzeichnet.©djd/Consorzio Tutela ABM_invecchiato

Für Kenner ist es das schwarze Gold von Modena: der Aceto Balsamico di Modena g.g.A. aus der Emilia Romagna im Norden Italiens. Dort ist er traditionell Bestandteil der Alltagsküche, ein süß-saures Extra on top. Auf dem Klassiker Tomate-Mozzarella, auf dem leichten Sommersalat ebenso auf Feige, Melone, Birne und Parmesankäse. Balsamessig verfeinert Soßen, Fleisch und Fisch und schmeckt unsagbar gut auf einem Eisdessert.

weiter lesen

KÜHLE GETRÄNKE ZUM HEIßEN GRILLSPAß


Mit selbst gemixten Cocktails kann man die Gäste zur Grillparty stilvoll begrüßen.©djd/BSI/Corbis

Grillen ist in Deutschland ein echter Volkssport - und fast alle machen mit. Laut einer Statista-Umfrage ist für einen Großteil der Bundesbürger ein Sommer ohne die Genüsse vom Rost kein richtiger Sommer, fast 96 Prozent tun es - egal ob klassisch auf Kohle, auf einem Gas- oder Elektrogrill. Dabei müssen es keineswegs immer nur profane Würstchen, Schweinesteaks und Burger sein. Mit besonderen Kreationen wird Grillen auch kulinarisch zum Genuss. Im Trend liegen aufwendige vegetarische Rezepturen, die in der Outdoor-Küche realisiert werden. Gastgeber mit Sinn für Stil servieren dazu kühle, selbst gemixte Cocktails - auf Wunsch ebenfalls gerne vegan zubereitet.

weiter lesen

4