Essen und Trinken - appslim.de

PROTEIN IST BUCHSTÄBLICH IN ALLER MUNDE. DIESE 4 DINGE SOLLTEN SIE ÜBER EIWEIßREICHE ERNÄHRUNG WISSEN:

Die ideale Tagesmenge an Protein ist abhängig von Alter, Fitness- und Ernährungsziel. ©djd/Quäse/Getty Images/Petar Chernaev

1. Eiweißreiche Ernährung kann beim Muskelaufbau unterstützen

Eine eiweißreiche Ernährung kann beim Muskelerhalt und -aufbau unterstützen. Die Menge an Protein, die Sie benötigen, ist abhängig von Alter, Gewicht und Ihrem individuellen Ernährungs- und Fitnessziel. Studien legen nahe, dass über 25 Gramm hochwertigen Proteins pro Mahlzeit die ideale Menge sind, um optimal vom Körper verwertet zu werden (Quelle: Schoenfeld & Albert, 2018*).


weiter lesen

LECKER UND NAHRHAFT


Suppen mit Geflügel eignen sich gut für eine ausgewogene Ernährung - wie etwa die bunte Gemüsesuppe mit Putenbrust. ©djd/Deutsches-Geflügel.de

In der kalten Jahreszeit sind sie für viele das Lieblingsessen: schmackhafte Suppen und Eintöpfe. Speziell Suppen mit Geflügel sind auch ideal im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung. Beim Einkauf von Geflügelfleisch sollte man auf die deutsche Herkunft achten, zu erkennen an den drei "D" auf der Verpackung. Nur diese garantieren hohe heimische Standards.

weiter lesen

WINTERZEIT IST GEMÜSEZEIT


Kohl ist einer der Gemüseklassiker für die Wintersaison. Rotkohl etwa ist ein Begleiter für viele Fleisch-, Wild- und Geflügelgerichte.©djd/MediaMarkt/Getty Images/EyeEm

Selbst im Winter sind wir nicht auf Gemüse aus wärmeren Gefilden angewiesen. Die Auswahl an Erzeugnissen aus der eigenen Region ist viel größer, als manche meinen. Einige Gemüse werden noch im Winter frisch geerntet, andere Sorten wie etwa Möhren, Kohl oder Steckrüben können problemlos gelagert werden und stehen jederzeit zur Verfügung. "Wintergemüse ist super gesund und man muss es nicht um die halbe Welt schicken", erklärt Ralf Jakumeit, Chefkoch der MediaMarkt Live-Kochshow. Sein Appell: Auf dem örtlichen Wochenmarkt einkaufen oder im Supermarkt auf heimische Produkte achten. Das schont die Umwelt, da lange Transportwege entfallen, zudem ist das heimische Wintergemüse voll von gesunden Inhaltsstoffen.

weiter lesen

KARTOFFELSALAT IST KÖNIG


Bei der Umfrage zu den Lieblingsgerichten an Heiligabend gab es einen eindeutigen Sieger: In jedem vierten deutschen Haushalt kommt Kartoffelsalat auf den Tisch.©djd/Brauerei C. & A. Veltins

Wie keine andere Zeit sind Advent und Weihnachten von Traditionen geprägt - dabei pflegt jede Familie ihre eigenen Rituale. Das gilt nicht zuletzt auch für das Essen: An Heiligabend kommt in vielen Haushalten alle Jahre wieder das gleiche Gericht auf den Tisch. Was aber sind aktuell die Favoriten der Deutschen, hat sich in der Reihenfolge der Klassiker an Heiligabend etwas geändert? Dieser Frage sind die Meinungsforscher von Harris Interactive im Auftrag des Küchengeräte-Hersteller Vitamix nachgegangen. Bei der Umfrage gab es einen eindeutigen Sieger.

weiter lesen

VOLLER GESCHMACK BEI NULL PROMILLE


Farbenfroher Hingucker: Kombiniert mit Eiswürfeln, Gurken- und Limettenscheiben sowie Blütenblättern werden alkoholfreie Getränke auch optisch zum Geschmacks-Highlight.©djd/Coca-Cola Deutschland

Zu den Feiertagen an Weihnachten und Silvester zelebriert man ausgiebige Mahlzeiten mit den Lieben und gönnt sich besondere Spezialitäten. Das bedeutet allerdings nicht, es in Sachen Kalorien gedankenlos zu übertreiben. Der Trend zur bewussten Ernährung hat längst auch die Festtagstafel erreicht: Die Weihnachtsgans stammt vom Bio-Bauernhof - und statt Süßigkeiten darf es vielfach lieber Obst sein. Auch bei der Getränkewahl zum festlichen Menü ändern sich die Vorzeichen: "Sober Drinking" ("besonnenes Trinken") heißt der neue Trend mit 0,0 Promille. Der Geschmack kommt dabei nicht zu kurz. Die alkoholfreien Getränke, immer öfter kalorienreduziert oder -frei, sollen dank kreativer Zusammenstellungen und außergewöhnlicher Aromen munden.

weiter lesen

GRÜNE LICHTBLICKE STATT ALLTAGSGRAU


Drei Zutaten für ein schnelles und schmackhaftes Gericht: Die "Stulle 2.0" mundet mit Krustenbrot, Rahm-Blattspinat und einem frisch gebratenen Spiegelei.©djd/www.iglo.de

Wenn die graue Jahreszeit aufs Gemüt schlägt und dicke Regentropfen an die Fenster peitschen, ist Nervennahrung gefragt. Allerdings nicht in zuckerreicher Form, sondern mit vielen Vitaminen und weiteren wertvollen Bestandteilen. Spinat ist ein echtes Power-Food unter den Gemüsen, das dennoch oft unterschätzt wird. Dabei weckt der Klassiker nicht nur Erinnerungen an sorglosere Kindertage, sondern lässt sich kreativ, vielseitig und immer wieder anders zubereiten. Mit nur drei Zutaten und einfachen Rezepten sind Spinatgerichte schnell auf den Tisch gezaubert. Sie schaffen Genussmomente ohne viel Zeit- und Arbeitsaufwand.

weiter lesen

5