BEERENSTARKE PFLANZEN FÜR BALKON UND TERRASSE

Beerenobst ist nicht nur lecker, sondern es hat auch viele Vitamine und Antioxidantien, die zur Stressabwehr und Entgiftung beitragen. Deshalb werden Beerensträucher im grünen Wohnzimmer auch immer beliebter. Neue kompakte Sorten, die viele Früchte tragen, machen den Anbau sogar auf Balkon und Terrasse möglich. Und das Schöne: Diese Pflanzen haben nichts mehr mit widerspenstigem, dornigem Beerengestrüpp gemein, sondern sie sehen wie hübsche Ziergehölze aus.

Ein erfrischender Sommerdrink mit Himbeeren aus eigenem Anbau.

©djd/BrazelBerry
Ein erfrischender Sommerdrink mit Himbeeren aus eigenem Anbau.

Trotz ihrer kompakten Figur trägt die Himbeerpflanze im Sommer viele große Früchte, die dornenfrei gepflückt werden können.

©djd/BrazelBerry

Süß und aromatisch

In vielen Gartencentern werden schon seit einiger Zeit, zum Beispiel unter dem Namen BrazelBerry, vier kompakt wachsende und hübsch belaubte Blaubeerpflanzen sowie eine dornenfreie Brombeere angeboten. Sie alle stammen aus der Züchterschmiede von Dave Brazelton, der heute zu den weltweit erfolgreichsten Beerenzüchtern zählt und viele Sorten hervorgebracht hat, die im Lebensmittelhandel erhältlich sind. Mit der "Raspberry Shortcake" ist ab diesem Frühjahr nun auch eine kugelig wachsende Himbeere erhältlich, die mit ihrem süßen Aroma ihrem Namen alle Ehre macht. Trotz ihrer kompakten Figur trägt sie im Sommer viele große Früchte, die auch von kleinen Kindern dornenfrei gepflückt und genascht werden können. Gleichzeitig macht sie ihr dekoratives Aussehen sowohl im Garten als auch auf dem Balkon zu einem Hingucker mit Nasch-mehrwert. Dabei nimmt sie wenig Platz ein und benötigt anders als gewöhnliche Himbeerpflanzen keine Spaliere oder Rankhilfen.

Pflanz- und Pflegetipps

Beerenpflanzen bevorzugen einen sonnigen, aber windgeschützten Standort. Blaubeeren brauchen zudem einen durchlässigen sauren Boden. Da sie selbstfruchtend sind, benötigen sie zum Fruchtansatz auch keine zweite Pflanze zum Bestäuben. Die Bewässerung hängt vom Witterungsverlauf ab. Als Faustregel gilt, dass der Boden immer ausreichend feucht sein und Staunässe vermieden werden sollte. Um einen hohen Fruchtertrag zu gewährleisten, ist es wichtig, die Pflanzen sowohl im zeitigen Frühjahr bei Wachstumsbeginn als auch im Frühsommer zur Beerenreife zu düngen. Geeignet sind Düngergranulate und Flüssigdünger für säureliebende Pflanzen wie Azaleen- und Rhododendrondünger. Mehr Pflegetipps und Händler in der Nähe gibt es unter www.brazelberry.de.

Rezept: Raspberry-Lime-Mix

Frische Himbeeren schmecken nicht nur frisch gepflückt aus der Hand lecker, man kann aus ihnen im Handumdrehen auch einen erfrischenden Sommerdrink mixen. Dafür werden zum Beispiel zehn frische Raspberry Shortcake Himbeeren verlesen und vorsichtig gewaschen. Anschließend eine Limette ausdrücken, mit sieben fein pürierten Beeren und einem Teelöffel Honig vermengen und in ein Glas mit Eiswürfeln geben. Zum Schluss mit Mineralwasser auffüllen und zur Dekoration zwei Himbeeren ins Glas und eine Limettenscheibe an den Glasrand geben.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Jetzt in der Erntezeit schmeckt das knackige Obst besonders gut

Äpfel gehören zu den beliebtesten Obstsorten. Ist der Obstbauer Partner im QS-Prüfsystem, werden die Äpfel über alle Produktionsstufen hinweg kontrolliert.mehr...

Die Vorzüge von Bio- und Weidemilch

Immer mehr Verbraucher greifen zu Biomilch - und das aus gutem Grund: Laut einer Studie ist Biomilch gesünder als konventionell erzeugte Milch.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN