LECKERE REZEPTIDEEN ZUM "TAG DER ERDNUSS" AM 13. SEPTEMBER

Ein Gedenktag für eine Hülsenfrucht? Was für eine Ehre! Am 13. September ist der offizielle "Tag der Erdnuss". Wie genau es zu diesem Datum kam, ist unbekannt. Klar ist aber: Auch hierzulande wird die kleine Hülsenfrucht immer beliebter. Und das aus gutem Grund. Schließlich steckt in Erdnüssen viel mehr, als mancher vielleicht denkt: Sie sind natürlich vegan, eine Quelle von Eiweiß und reich an dem wichtigen Vitamin B1, an Niacin, Zink sowie Magnesium.

Mit Aprikosen-Erdnuss-Quarkküchlein lässt sich der "Tag der Erdnuss" am 13. September gebührend feiern.

©djd/ültje GmbH
Mit Aprikosen-Erdnuss-Quarkküchlein lässt sich der "Tag der Erdnuss" am 13. September gebührend feiern.

Ganz einfach nachzubacken: Die Quarkküchlein begeistern mit den Aromen der Erdnuss und der fruchtigen Note der Aprikose.

©djd/ültje GmbH

Schmackhafter Snack und vielseitige Kochzutat

Vor allem aber ist die Erdnuss ungemein vielfältig: Als energiespendender Snack, ob gesalzen oder nicht, ist sie ebenso beliebt wie als Zutat für zahlreiche Koch- und Backrezepte. Ideen für kreative Zubereitungen gibt es etwa unter www.erdnuesse.de. Herzhaft-würzig kommt die Erdnuss zum Beispiel in der pikanten Tortilla-Suppe daher - wärmendes Soul-Food für verregnete und kühlere Herbsttage.

Tortilla-Suppe mit Erdnüssen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Weizen-Tortillas
  • 6 Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 80 g Parmesan
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 150 g ültje Erdnüsse, gesalzen
  • 3 Stiele Koriander
  • 50 g Chio Tortilla-Chips

Zubereitung:

1. Tortillas halbieren und in Streifen schneiden. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden, Knoblauch fein würfeln. Chilischote waschen, putzen und fein würfeln.

2. In heißem Olivenöl Zwiebeln, Knoblauch und Chili andünsten. Gemüsebrühe, Tomaten und Tortillastreifen dazugeben und alles 2-3 Minuten kochen lassen.

3. Parmesan reiben. Eier aufschlagen, unter Rühren in die kochende Suppe geben und sofort den Topf vom Herd nehmen.

4. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und in vier Suppenteller geben.

5. Koriander abbrausen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Suppe mit Parmesan, Erdnüssen, Korianderblättchen und Tortilla-Chips garniert servieren.

Fruchtig-süßes Gebäck

Die Aprikosen-Erdnuss-Quarkküchlein schmecken zur Kaffeestunde ebenso wie als Nachtisch oder als Snack fürs Büro.

Zutaten für 12 Portionen:

  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 700 g Magerquark
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 2-3 EL Weichweizengrieß
  • 1 EL ültje Erdnuss Creme Creamy
  • 150 g Aprikosenhälften, gezuckert, abgetropft
  • 80 g ültje pur Erdnüsse, ohne Salz

Zubereitung:

1. Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier unterrühren.

2. Quark, Puddingpulver, Grieß und Erdnuss Creme dazugeben.

3. Aprikosen würfeln.

4. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

5. Quarkmasse in Silikon-Muffinform einfüllen, mit Aprikosenwürfeln und Erdnüssen toppen, 35-40 Minuten backen.

6. Küchlein auskühlen lassen und aus der Form lösen.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Kaffee in Maßen und kein Sushi: Worauf werdende Mütter achten sollten

Vor allem für Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, stellen sich viele Fragen rund um eine gesunde und ausgewogene Ernährung für Mutter und Kind.mehr...

Im HeilbronnerLand dreht sich alles um den Rebensaft, um Kultur und Kulinarik

Ein Wochenendtrip rund um das Thema Wein? Kein Problem im HeilbronnerLand, denn dort dreht sich alles um den beliebten Rebensaft.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN