LECKERES GRILLFLEISCH DURCH QUALITATIV HOCHWERTIGE HÄHNCHENAUFZUCHT

Im Sommer glüht bei vielen Deutschen der Grill im Garten. Wurden noch vor ein paar Jahren einfach ein paar Würstchen und Nackensteaks auf den Rost gelegt, achten Verbraucher heute mehr darauf, was sie essen. Der Trend geht weg vom roten und hin zum weißen Fleisch. Geflügel steht bei vielen Grillfreunden ganz oben in der Gunst. Beim Einkaufen achtet der tierwohlbewusste Verbraucher auf Angaben zu Herkunft und Aufzucht. "Auf die Behandlung mit Antibiotika wird bei den Kikok-Hähnchen komplett verzichtet", erklärt Werner Borgmeier vom gleichnamigen Frischgeflügel-Spezialzuchtbetrieb. "Sollte eine Antibiotika-Gabe unvermeidlich sein, nehmen wir die betroffene Gruppe aus dem Programm." Die Hähnchen werden mit speziellem Futter gefüttert, mindestens 50 Prozent Maisanteil, alles aus nicht-genmanipuliertem Anbau. Diesen Ansatz verfolgt das Unternehmen bereits seit 25 Jahren - also schon lange, bevor der Trend zum gesunden Hähnchenfleisch in den Köpfen der Nutzer angekommen war.

Hähnchen kann man auch in der Muffinform zubereiten.

©djd/Borgmeier/Jan Duefelsiek
Hähnchen kann man auch in der Muffinform zubereiten.

Sieht aus wie Gebäck, ist aber Geflügelfleisch: die Hähnchenmuffins "Pollo Fino".

©djd/Borgmeier/Jan Duefelsiek

Auf das Wohl des Tieres achten

Für Grillgenuss ohne viel Fett ist es zudem wichtig, darauf zu achten, dass die Hähnchen sich viel bewegen können und genug Zeit zum Heranwachsen bekommen. Dadurch wird das Fleisch zart und aromatisch. Leckere Rezepte finden Verbraucher auf www.kikok.de. Ein weiteres Qualitätskriterium ist auch das Tierwohl. Dieses bleibt unter anderem bei kurzen Transportzeiten und tierschonender Schlachtung gewahrt.

Rezepttipp: "Pollo Fino"-Muffins aus Hähnchenfleisch

Zutaten (für vier Personen):

- 12 Stück Kikok-Hähnchen "Pollo Fino" (Oberkeule ohne Knochen mit Haut)

- Muffinform

- Kikok-Brathähnchengewürzsalz

- BBQ-Soße

Die Muffinform zuerst gründlich mit Butter einfetten und die Kikok-Hähnchen "Pollo Fino" mit dem Gewürzsalz würzen. Anschließend mit der Hautseite nach oben zu einem Muffin oder auch Ball formen und jeweils eins in jede Aushöhlung der Form setzen. Die Muffinform bei indirekter Hitze bei 180° C etwa 30 Minuten im geschlossenen Kugelgrill grillen. Achtung: Beim indirekten Grillen liegt das Grillgut im Gegensatz zum direkten Grillen nicht direkt über der Glut. Die Kohlen beziehungsweise die Glut werden so angeordnet, dass sie nicht unter dem gesamten Grillrost liegen. Nach Ablauf der halben Stunde die Hähnchen-Muffins mit der BBQ-Soße bestreichen und nochmals etwa zehn Minuten grillen. Guten Appetit!

Qualitativ hochwertiges Hähnchenfleisch erkennt man unter anderem daran, dass die Tiere während der Aufzucht hochwertige Futtermittel verabreicht bekommen und genügend Platz und Zeit zum Wachsen haben. Ein weiteres Qualitätskriterium ist auch das Tierwohl. Dieses bleibt unter anderem bei kurzen Transportzeiten und tierschonender Schlachtung gewahrt. Bei den Kikok-Hähnchen von Borgmeier verzichtet man generell auf den Einsatz von Antibiotika. Zudem werden sie nur mit nicht-genmanipuliertem Futter gefüttert, mindestens 50 Prozent Maisanteil. Dadurch erhält das Fleisch eine appetitlich gelbliche Farbe und macht zum Beispiel als "Pollo Fino Muffin" vom Grill einiges her. Auf www.kikok.de gibt es dieses und weitere Rezepte.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Zucker: die heimliche Droge nach dem süßen Verlangen

Dass zu viel Zucker nicht gesund ist, wissen die meisten. Doch dass Zucker auch eine suchtähnliche Wirkung haben kann, ist noch weitgehend unbekannt.mehr...

Umfrage: Das sind die Lieblingsgerichte der Deutschen an Heiligabend

An Heiligabend pflegen viele Familien Ihre eigenen Rituale. Dabei können ganz verschiedene Gerichte auf dem Teller landen.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN