Workout, Sport, Fitness - appslim.de

AUSDAUERSPORT: MUSKELBESCHWERDEN KANN MAN MIT MINERALSTOFFEN VORBEUGEN

Patienten, die häufig über Wadenkrämpfe klagen, bringt Stefanie Mollnhauer mit Massagen und Magnesium wieder in Form. ©djd/Magnesium Diasporal

Wer regelmäßig Ausdauersport treibt, muss damit rechnen, dass akute Überlastungen der Muskulatur zu Beschwerden wie Muskelkater oder Krämpfen führen können. Vor allem Untrainierte sollten es deshalb langsam angehen lassen. Andernfalls kann sich etwa ein bis zwei Tage nach dem Training ein schmerzhafter Muskelkater einstellen, der mit Mikroverletzungen im Bereich der Muskelfasern einhergehen kann. "Besonders groß ist die Gefahr eines Muskelkaters bei ungewohnten exzentrischen, also abbremsenden Belastungen, wie sie beispielsweise beim Bergablaufen notwendig sind", erklärt Stefanie Mollnhauer, Sportmedizinerin aus Lindau am Bodensee.


weiter lesen

BIZEPS-CURLS – KLASSIKER IM KRAFTSPORT


Perfekt durchtrainierte Oberarme sind kein Hexenwerk. Bizeps-Curls zählen längst zu den beliebtesten Übungen im Kraftbereich. Einfache Einheiten lassen auf Dauer ordentliche Kraftpakete entstehen.

weiter lesen

PURER RADELGENUSS


Auf gut ausgebauten Strecken geht es durch die abwechslungsreiche Landschaft.©djd/Naturpark Altmühltal/Stefan Gruber

Aufsteigen, losradeln und entspannen: Touren im Naturpark Altmühltal versprechen puren Genuss, auf gut ausgebauten Strecken geht es durch die abwechslungsreiche Landschaft. Auf dem Altmühltal-Radweg kann man den Naturpark an einem Stück entdecken und dabei Natur, Kultur und Kulinarik der entspannten Urlaubsregion genießen. Broschüren und alle Informationen, auch zu Pauschalangeboten, gibt es unter www.naturpark-altmuehltal.de/radfahren oder unter Telefon 08421-9876-0.

weiter lesen

MIT SPORT GEHT ALLES BESSER


Wichtig für gesunde Sporteinheiten: Vorheriges Aufwärmen und anschließendes Cool-Down mit Dehnübungen müssen sein.©djd/Traumeel/thx

Bewegung ist eine der wichtigsten Maßnahmen, wenn es um Gesundheit, Attraktivität und Wohlbefinden geht. Bewegung beugt Bluthochdruck vor, stärkt Herz und Kreislauf, kräftigt die Muskeln und sorgt somit für einen besser definierten Körper. Zudem verbrennt Sport Kalorien und wirkt Rückenschmerzen sowie Osteoporose entgegen. Aktive Menschen haben meist eine straffere Haut, ein festeres Bindegewebe und sehen dadurch jünger und besser aus. Schließlich baut das Training auch Stress ab und verbessert den Schlaf.

weiter lesen

RUNTER VON DER COUCH


32 Prozent der Deutschen würden gern "mehr und regelmäßig Sport treiben", hat eine aktuelle Umfrage ergeben.©djd/Nürnberger Versicherungsgruppe

Das Fitnessstudio macht sich nur durch regelmäßige Abbuchungen vom Konto bemerkbar, doch die nächste Trainingseinheit wird immer wieder wegen wichtigerer Aktivitäten verschoben? Das schlechte Gewissen nagt am sportlichen Selbstbewusstsein, doch auf der Couch ist es so gemütlich? Was wollen die Deutschen wirklich - Sport und Gesundheit oder einfach nur bequem leben? Mit einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid ging die Nürnberger Versicherungsgruppe diesem Thema auf den Grund und fragte: "Wenn Sie an Fitness und Wohlbefinden denken, was würden Sie am ehesten in Ihrem Leben ändern wollen?"

weiter lesen

SCHLECHTES WETTER IST KEINE AUSREDE


Während und nach dem Training sollte man ausreichend trinken, um durch Schwitzen verloren gegangene Flüssigkeit und Mineralien zu ersetzen.©djd/Emil/Syda Productions - Fotolia

Kaltes und ungemütliches Wetter sollte niemanden vom Spaß an der Bewegung abhalten. "Wer sich regelmäßig ein bis zwei Mal die Woche bewegt, stärkt sein Immunsystem, verbessert den Stoffwechsel und sein allgemeines Wohlbefinden", erklärt Gesundheitsexpertin Katja Schneider von RGZ24.de. Indoor-Sportarten etwa würden sich hervorragend eignen, um auch in der kalten Jahreszeit aktiv zu sein.

weiter lesen

5