Beauty und Gesundheit - appslim.de

MIT DER RICHTIGEN AUSRÜSTUNG MACHEN WANDERTOUREN DOPPELT SPAß

Für viele Menschen bedeutet das Bewegen in der Natur einfach nur: frei sein, entspannen und vom Alltag abschalten. ©djd/Eddie Bauer

Ob im Hochgebirge, entlang von Flüssen oder im Wald: Wandern ist eine der top Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. So gingen laut Institut für Demoskopie Allensbach 2017 rund 39 Millionen Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene in ihrer Freizeit häufig oder ab und zu zum Wandern. Für viele bedeutet das Bewegen in der Natur einfach nur: frei sein, entspannen und vom Alltag abschalten. Entscheidend für den Outdoor-Spaß ist aber nicht nur die passende Strecke, sondern vor allem auch die richtige Ausrüstung.


weiter lesen

STARKE HILFE BEI SCHWACHEN VENEN


Medizinische Kompressionsstrümpfe sorgen für leichtere Beine. Modernes Design und Funktionsfasern zeichnen die Strümpfe aus - es gibt sie in vielen Varianten für unterschiedliche Ansprüche. ©djd/medi

Krampfadern, Verfärbungen, Venenentzündungen, geschwollene Beine und Füße: Viele Betroffene verstecken ihr Venenleiden auch in der warmen Jahreszeit unter langen Hosen und Röcken. Ein sichtbares Zeichen für eine Erkrankung sind erweiterte Venen, die sich bläulich unter der Haut schlängeln.

weiter lesen

MAGNESIUM TUT NICHT NUR MUSKELN GUT


Bei der Ernährung sollte man auf eine gute und ausgewogene Nährstoffversorgung achten.©djd/Centrum Fokus Muskel/monkeybusinessimages/iStock/Thinkstock

Magnesium ist essenziell für den Körper. Dass es bei muskulärer Beanspruchung, vor oder nach Sporteinheiten zum Einsatz kommen kann, ist einem Großteil der Deutschen bekannt, wie eine repräsentative Forsa-Umfrage zeigt. Doch Magnesium trägt nicht nur zur normalen Muskelfunktion bei, sondern auch zum Erhalt der Knochen und Zähne, zum normalen Energiestoffwechsel, zur allgemeinen Funktion des Nervensystems und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung. Im Alltag ist unser Körper aber vielen Einflüssen ausgesetzt, die den Nährstoffhaushalt beanspruchen können.

weiter lesen

KÜRZER VERREISEN, HÄUFIGER ENTSPANNEN


In Süddeutschland ist das Allgäu eine begehrte Adresse - ob zum Wandern, für ein paar Wellnesseinheiten oder eine Schlössertour.©djd/www.kurzurlaub.de

Mehrere kurze Auszeiten unter dem Jahr einzuplanen, ist für viele Arbeitnehmer einfacher als einen dreiwöchigen Urlaub zu nehmen. Kein Wunder also, dass die Anzahl der Kurzurlaubsreisen seit Jahren ansteigt - von 80,5 Millionen in 2016 auf 82,1 Millionen 2017. So der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR). Die Erholung bleibt deswegen nicht auf der Strecke. Vielmehr kann ein kleiner Tapetenwechsel Balsam für den gestressten Körper und Geist sein. Und auch in wenigen Tagen lassen sich viele neue Eindrücke sammeln. Zudem haben Wissenschaftler herausgefunden, dass der Erholungseffekt zu Beginn des Urlaubs am größten ist.

weiter lesen

VOM BAUERNGARTEN ZUM KOCHEVENT


Im Herbst kann man rund um den Waginger See viele stimmungsvolle Momente in der Natur erleben, die nicht nur Fotografen gefallen.©djd/Tourist-Information Waginger See/R. Scheuerecker

Der Rupertiwinkel ist eine typisch oberbayerische Voralpenlandschaft: Zu ihr gehören sanfte Hügel, gemütliche Orte und Badegewässer wie etwa der Waginger und Tachinger See, die oft bis in den Herbst hinein zum Eintauchen einladen. Im Hintergrund erstrecken sich die Gipfel der Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen als spektakuläre Kulisse. Das Besondere an der Region sind aber die einfallsreichen Einheimischen, die ihren Gästen die Traditionen und Besonderheiten der Region auf zum Teil ungewöhnliche Weise nahebringen.

weiter lesen

WENN DER SCHWEIß IN STRÖMEN RINNT


Wichtig ist es, die durch das Schwitzen verlorene Flüssigkeitsmenge rasch zu ersetzen.©djd/Biolectra Magnesium/ImageSource

Bei hohen Außentemperaturen laufen nicht nur die Klimaanlagen in den Büros auf Hochtouren: Auch das Kühlsystem des menschlichen Körpers leistet Schwerstarbeit. So kann aus etwa vier Millionen Schweißdrüsen an besonders heißen Tagen und bei körperlicher Anstrengung bis zu sechs Liter Schweiß rinnen. Überlebenswichtig, denn mit der Flüssigkeit gelangt überschüssige Wärme nach außen, die Haut wird durch Verdunstung gekühlt. Das ausgeklügelte Wunderwerk der Natur verhindert nicht nur eine Überhitzung des Organismus - mit dem Sekret erhöht sich auch die Hautfeuchtigkeit und die Hornschicht kann besser Wasser binden. So bleibt die Körperhülle geschmeidig. Und da der pH-Wert von Schweiß leicht sauer ist, bildet er eine schützende Barriere gegen krankmachende Keime.

weiter lesen
1