Beauty und Gesundheit - appslim.de

VITAMINE UND SPURENELEMENTE SIND FÜR DIE DENKARBEIT WICHTIG

Den Nachwuchs ruhig auch exotische Früchte wie Granatapfel probieren lassen - so wird Obst zum Abenteuer. ©djd/LaVita

Fragt man Kinder: "Was ist Dein Lieblingsessen?", lautet die Antwort oft "Pommes", "Pizza", "Döner" oder "Hamburger". Obst, Gemüse oder Fisch hingegen, stehen ganz weit unten auf der Beliebtheitsskala. So bestreiten viele Eltern einen nervenaufreibenden Kampf, wenn es darum geht, ihrem Nachwuchs gesunde Ernährung nahezubringen. Mit dem Schuleintritt steigen die Anforderungen an die Heranwachsenden noch einmal erheblich: Der kindliche Organismus benötigt nicht nur zum Rennen und Spielen, sondern auch zum Lernen und Denken reichlich Energie und einen ausgewogenen Vitalstoffmix, um sich geistig und körperlich gesund zu entwickeln. Ein vollwertiges Frühstück, beispielsweise aus Müsli und Früchten oder Vollkornbrot mit etwas Rohkost ist daher wichtig, bevor die Denkarbeit in der Schule beginnt.


weiter lesen

DER GLYKÄMISCHE INDEX VON LEBENSMITTELN


Der glykämische Index – auch Glyx oder GI - genannt, gibt an wie sehr der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme von kohlehydratreichen Lebensmitteln ansteigt.

weiter lesen

CLEVER ABNEHMEN AB 50


Die Veranlagungen zu Übergewicht sind bei Menschen unterschiedlich. Ein auf Genanalyse beruhender Ernährungsplan kann daher zur Bikinifigur verhelfen.©djd/Leichter Leben/Getty

Je älter man wird, umso schwerer ist es, sein Gewicht zu halten. Der Stoffwechsel verlangsamt sich mit den Jahren, der Energiebedarf sinkt, und bei Frauen um die 50 kommen noch erschwerend die Wechseljahre hinzu. Denn durch die sinkende Produktion des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen steigt der Anteil des männlichen Hormons Testosteron im Körper. Das hat auch Einfluss auf die Fettverteilung, sodass sich die Pölsterchen von Po und Hüften auf den Bauch verlagern. Zudem wirkt sich der mit zunehmendem Alter oft gemütlicher werdende Lebensstil bei vielen Menschen ungünstig auf die Linie aus.

weiter lesen

FEUER FÜR DIE VERDAUUNG


Kräuterrezepturen aus der Tibetischen Konstitutionslehre haben sich zur Anregung des Verdauungsfeuers bewährt.©djd/Padma

Lammbraten, Hefezopf und jede Menge Schokoeier: Die Osterfeiertage bringen viele kulinarische Versuchungen mit sich. Doch so lecker die Schlemmereien auch sind, sie können den Verdauungsapparat ganz schön belasten. Man krümmt sich stöhnend auf dem Sofa und hält sich den Bauch, weil das Essen wie ein Stein im Magen liegt. Was dann oftmals hilft, ist Wärme. Gerade in der Übergangszeit des Frühlings mit seinen typischen Temperaturschwankungen aber gerät die innere Wärme schnell aus dem Gleichgewicht und, was viele nicht wissen, damit auch die Verdauung.

weiter lesen

MIT DETOX DURCHSTARTEN


Bewusste Auszeiten zum Entspannen und Abschalten schenken dem Körper Power für die Entgiftung.©djd/DR. KADE/istockphoto.com/fizkes

Über den Darm spricht man im Allgemeinen nicht gerne. Dabei ist er ein echtes Wunderwerk der Natur: Er beherbergt etwa 100 Billionen Bakterien, Mikrobiom oder auch Darmflora genannt, sowie den Großteil unseres Immunsystems. Störungen in diesem sensiblen Organ können sich mit unterschiedlichen Beschwerden bemerkbar machen. Wer zum Beispiel oft erschöpft ist, mit unspezifischen Magen-Darm-Problemen oder häufigen Infekten zu kämpfen hat, der könnte ein Problem mit seinem Verdauungsorgan haben.

weiter lesen

FRÜHLINGSFIT MIT VITAMINKICK


Cleverer Küchenhelfer: Das Gerät ist eine platzsparende Kombination aus Mixer und Entsafter und kann sogar beide Vorgänge kombinieren.©djd/Sage Appliances GmbH

Für viele ist der Frühling die beste Zeit, um unnötigen Ballast abzuwerfen und sich gesünder zu ernähren. Eine leichte Kost mit viel Obst und Gemüse bringt Abwechslung auf den Speiseplan und sorgt für die Extraportion Vitamine. Das kommt unserem Immunsystem und der schlanken Linie zugute.

weiter lesen
2