Beauty und Wellness - appslim.de

MAISHOFEN LIEGT REIZVOLL ZWISCHEN ZELLER SEE UND STEINERNEM MEER

Umgeben von den schroffen Gipfeln des Steinernen Meeres und den sanften Pinzgauer Grasbergen ist Maishofen ein idealer Stützpunkt für Aktivurlauber. ©djd/Tourismusverband Maishofen/Laimer Wolfgang

Zwischen den Gipfeln des Steinernen Meeres, den Pinzgauer Grasbergen und dem Zeller See liegt Maishofen. Wer mit Musik leichter in Schwung kommt, lässt sich bei der geführten Wanderung auf die Kammereggalm von einer Gruppe heimischer Musikanten begleiten. Sie spielen nicht nur zur Almjause, sondern auch schon auf dem Weg dorthin. Auf besonders Bewegungshungrige warten Events wie die jährlich stattfindende 24-Stunden-Wandertrophy. Unter www.maishofen.com gibt es Wandertipps und zudem die wichtigsten Informationen zur Region.


weiter lesen

HER MIT DEN SÜßEN FRÜCHTCHEN


Genuss mit Folgen: So ein köstlicher Obstsalat führt bei Fruchtzuckerunverträglichkeit zu Blähungen, Krämpfen und Co. ©djd/www.fructoflor.com/Wayhome Studio - stock.adobe.com

Sorglos in einen knackigen Apfel beißen oder eine Schale leckeren Obstsalat genießen - für Menschen mit Fructoseintoleranz hat das meist äußerst unangenehme Folgen. Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Krämpfe und Blähungen sind typische Symptome. Und die Beschwerden sind keine Seltenheit: Etwa ein Drittel der deutschen Bevölkerung leidet unter der Fruchtzuckerunverträglichkeit. Mit zunehmender Verwendung von Fructose-Glukose-Sirup durch die Nahrungsmittelindustrie steigt auch die Zahl der Betroffenen.

weiter lesen

ERKÄLTUNGSVIREN EINFACH ABBLOCKEN


Eine spezielle Varietät der Zistrose aus Nordgriechenland kann helfen, Erkältungsviren unschädlich zu machen.©djd/Naturprodukte Dr. Pandalis GmbH & Co. KG

Zwischen November und März erwischt es irgendwann jeden: Atemwegsinfekte sind typische Winterkrankheiten, die Betroffene mit Schnupfen, Husten, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen plagen. Ausweichen lässt sich ihnen kaum, denn Erkältungs- und Grippeviren zirkulieren jetzt im Büro, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Kindergarten und Schule, im Sportverein und nicht zuletzt in der Familie, wo oft ein regelrechtes "Viren-Pingpong" stattfindet und sich alle immer wieder gegenseitig anstecken. Da helfen nur gute Abwehrkräfte - und die lassen sich mit natürlichen Mitteln unterstützen.

weiter lesen

HER MIT DEN SÜßEN FRÜCHTCHEN


Genuss mit Folgen: So ein köstlicher Obstsalat führt bei Fruchtzuckerunverträglichkeit zu Blähungen, Krämpfen und Co.©djd/www.fructoflor.com

Sorglos in einen knackigen Apfel beißen oder eine Schale leckeren Obstsalat genießen - für Menschen mit Fructoseintoleranz hat das meist äußerst unangenehme Folgen. Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Krämpfe und Blähungen sind typische Symptome. Und die Beschwerden sind keine Seltenheit: Etwa ein Drittel der deutschen Bevölkerung leidet unter der Fruchtzuckerunverträglichkeit. Mit zunehmender Verwendung von Fructose-Glukose-Sirup durch die Nahrungsmittelindustrie steigt auch die Zahl der Betroffenen.

weiter lesen

MIT PROBIOTIKA IMMUNABWEHR UND VERDAUUNG UNTERSTÜTZEN


Wenn es häufig im Unterbauch rumort, kann dies auf eine Störung der Darmflora hinweisen - gute Probiotika können helfen.©djd/Dr. Wolz Zell GmbH/Adobe Stock/leszekglasner

Immer mehr Menschen wissen, dass eine intakte Darmflora den Grundstein für Gesundheit und Wohlbefinden legt. Dort produzieren Billionen von Mikroorganismen verschiedene wichtige Vitamine. Sie versorgen den Darm mit Energie und bauen Gifte ab. Und nicht zuletzt bildet die Darmflora einen Schutzwall gegen krankmachende Keime: Etwa 80 Prozent der Immunabwehr sitzt im Darm. Um den Verdauungsapparat zu unterstützen, hat sich der Verzehr von milchsäurehaltigen Lebensmitteln wie Joghurt, Kefir, Kombucha, Kimchi oder Sauerkraut bewährt. Doch oft kommen nicht genug der mikroskopisch kleinen Lebewesen im Darm an - sie werden durch Magen- und Gallensäuren zerstört.
 

weiter lesen

BEAUTY-TIPPS VON FRAUKE LUDOWIG


Mit viel Bewegung im Alltag und hochwertigen Beautydrinks hält sich Frauke Ludowig fit und jung.©djd/Elasten-Forschung

Vor der Kamera im Studio, auf roten Teppichen, bei Interviews: Frauke Ludowig präsentiert sich stets perfekt gestylt und geschminkt, wenn sie aus dem Leben der Stars berichtet. "Für die Sendungen werde ich von meiner Stylistin zurechtgemacht. In meiner Freizeit ist das natürlich anders, dort bin ich auch gerne ungeschminkt", erklärt die Moderatorin. Dass sie so ebenfalls toll aussieht, davon kann man sich beispielsweise auf ihren Social-Media-Profilen überzeugen.

weiter lesen
1