Beauty und Wellness - appslim.de

INSIDERTIPPS: SPORT UND SEHENSWÜRDIGKEITEN ZWISCHEN OSTSEE UND BODDEN

Vom 13 Meter hohen Lotsenturm in Thiessow blickt man weit hinaus auf den Greifswalder Bodden und die Ostsee. ©djd/www.seepark-sellin.de/appelmost.de

Steilküsten, üppige Wälder, Sandstrände und das weite Meer. Um in diese faszinierende Landschaft einzutauchen, muss man keine Fernreise unternehmen, denn sie befindet sich in Deutschland. Die Insel Rügen ist ein Kleinod für Aktiv-Urlauber, welche die Abwechslung lieben. Michael Thies, Geschäftsführer des Seeparks Sellin, gibt Tipps für sportliche Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten:


weiter lesen

WELLNESS, KULTUR UND VIEL GENUSS


Wie die berühmten Herrnhuter Sterne aus Papier und Kunsstoff hergestellt werden, zeigen Mitarbeiter in der Schauwerkstatt der Herrnhuter Sterne GmbH. ©djd/www.Zittauer-Gebirge.com/Trixi Ferienpark

Skiwandern, Schlittschuhlaufen oder Rodeln - oft stehen beim Winterurlaub im Naturpark Zittauer Gebirge sportliche Aktivitäten an erster Stelle. Dabei hat die Ferienregion im Dreiländereck zu Böhmen und Schlesien noch mehr zu bieten, lockt mit vielfältigen Veranstaltungen, interessanten Museen und entspannten Angeboten für Wellnessliebhaber. Wie man die Region auch ohne Schneeerlebnisse entdecken kann, verraten diese vier Tipps.

weiter lesen

IN DREI SCHRITTEN ZU NEUER ENERGIE


Im Herbst ist es besonders wichtig, den Stoffwechsel mit regelmäßiger körperlicher Aktivität in Schwung zu bringen - das unterstützt auch die Entsäuerung.©djd/Basica/panthermedia/Mint Images

Gegen Ende des Jahres geht es häufig stressig zu. Viele Frauen reagieren dann mit Schlafstörungen auf die beruflichen und privaten Anforderungen. Zusätzlich strapaziert das oftmals unbeständige Wetter das Immunsystem. Betroffene fühlen sich oft über Wochen müde und ausgepowert. Dann reichen selbst die Wochenenden zur Erholung nicht mehr aus. Wer über längere Zeit erschöpft ist, sollte auch an eine Übersäuerung als mögliche Ursache denken. Ernährungswissenschaftler weisen darauf hin, dass nicht nur anhaltender Stress, sondern auch eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Käse, aber auch Backwaren und Softdrinks zu einer Übersäuerung im Körper führen können. Lagert sich Säure ab, funktioniert der Energiestoffwechsel nicht mehr richtig. Das macht sich oft durch Nervosität, mangelnder Konzentrationsfähigkeit und erhöhte Stressempfindlichkeit bemerkbar.

weiter lesen

GANZHEITLICH ZU MEHR GESUNDHEIT


Yoga gehört zum Ayurveda und wird im Kunzmann's Hotel | Spa | Medical Care täglich angeboten.©djd/Kunzmann's Hotel | Spa | Medical Care

Wer Ayurveda hört, denkt an Wellness. Doch die 5.000 Jahre alte, indische Medizinlehre umfasst mehr als wohltuende Massagen und Kräutergüsse. Die "Wissenschaft vom langen Leben in Gesundheit" sieht Krankheiten als Störungen des Gesamtsystems an, das auch die Mentalität, psychische Verfassung und den Lebensstil einschließt. Die positiven Effekte des ganzheitlichen Ansatzes können chronisch Kranke jetzt im bayerischen Staatsbad Bad Bocklet kennenlernen. Im Ayurveda-Zentrum des Vier-Sterne-Hotels Kunzmann’s bietet der indische Arzt Dr. Sajan Joseph authentische Behandlungen an. Seither baut das im Bäderland Bayerische Rhön gelegene Bayerische Staatsbad seine Kompetenz weiter aus. So sind nun neben den stationären Kliniktherapien auch ambulante Anwendungen möglich. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Behandlungsformen der ayurvedischen Medizin bietet das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/ayurvedisch.

weiter lesen

GEBALLTE GESCHICHTE


Wenn abends die Sehenswürdigkeiten beleuchtet sind, kann man in Bautzen einen stimmungsvollen Spaziergang unternehmen.©djd/Stadt Bautzen/Peter Wilhelm

Die milden Herbsttage eignen sich besonders gut für einen Städte-Kurzurlaub. Wie reizvoll und erlebenswert kulturelle Vielfalt sein kann, erfährt man beispielsweise bei einem Besuch in Bautzen in der Oberlausitz. "Die 1.000-jährige ehemalige Grenzfeste blickt auf eine wechselhafte Vergangenheit zurück", weiß Reiseexpertin Beate Fuchs von rgz24.de. Kriege, Handel, Königsparaden und Jubelfeiern - all das hinterließ Spuren bis in die heutige Zeit und zeigt sich eindrucksvoll in den zahlreichen denkmalgeschützten Gebäuden aus Gotik, Renaissance oder Barock. Doch es ist nicht nur die deutsche Geschichte, die sich hier widerspiegelt. Auch die Sorben, ein kleines slawisches Volk, sind hier seit Jahrhunderten zu Hause und prägen das Stadtbild mit ihren bunten Bräuchen und einer eigenen Sprache.

weiter lesen

DIE ZWISCHENRÄUME NICHT VERGESSEN


Wer seine Zähne täglich gründlich reinigt, beseitigt die Plaque, bevor sie so dick geworden ist, dass sie die Zähne oder das Zahnfleisch schädigen kann.©djd/TePe D-A-CH GmbH

Gesunde Mundhygiene geht weit über das Zähneputzen hinaus - auch auf die Reinigung der Zahnzwischenräume kommt es an. Im Mundraum leben über 500 Bakterienarten und sorgen für den Aufbau schädlicher Plaque, diese kann zu Karies und Parodontitis führen, auch wechselseitige Beziehungen zu Allgemeinerkrankungen wurden nachgewiesen. Es gibt in der Wissenschaft keine klar übereinstimmenden Empfehlungen, in welchen Zeitabständen die Zähne für eine wirksame Vermeidung von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen geputzt werden sollten. Es wird aber allein aus praktischen Gründen empfohlen, zweimal täglich zu putzen, um Plaque zu entfernen und die Zähne mit Fluorid zu versorgen. Dazu sollte die Reinigung der Zahnzwischenräume mit einer sogenannten Interdentalbürste mindestens einmal am Tag erfolgen. Dabei kommt es mehr auf die Gründlichkeit als auf die Putzdauer an, die jedoch keinesfalls zwei Minuten unterschreiten sollte.

weiter lesen

28