DIE FERIENREGION TEUTOBURGER WALD AUF SPANNENDEN RADROUTEN ENTDECKEN

Stille Wälder, sanfte Täler und bizarre Felsen, aber auch imposante Bauwerke und historische Stadtkerne: Die Ferienregion Teutoburger Wald ist wie gemacht für aktive Erlebnisse. Das Radwegenetz ist gut ausgebaut und hält sportliche wie gemütliche Routen bereit. Die Wege führen entlang von Flüssen und durch idyllische Naturschutzgebiete zu Attraktionen wie den Externsteinen bei Horn-Bad Meinberg oder dem berühmten Hermannsdenkmal bei Detmold. Informationen gibt es unter www.teutoburgerwald.de/radregion.

Auf der 295 Kilometer langen Römer-Lippe-Route erreichen die Radler auch die alte Hansestadt Lemgo.

©djd/Teutoburger Wald Tourismus/T. Conrad
Auf der 295 Kilometer langen Römer-Lippe-Route erreichen die Radler auch die alte Hansestadt Lemgo.

Rietberg: In den urigen Camping-Pods auf dem Gelände des Gartenschauparks können Radurlauber übernachten.

©djd/Teutoburger Wald Tourismus/Stadt Rietberg

"Genussroute" zwischen Lippe und Ems

Ein schöner Ausgangspunkt für Ausflüge ist die ehemalige Grafschaftsresidenz Rietberg. Mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, netten Cafés und der Blütenpracht auf dem Gartenschaupark lädt sie zu Stadtspaziergängen ein - Übernachtungsmöglichkeiten gibt es etwa in den urigen Camping-Pods oder den Hexenhäuschen auf dem Gelände des Gartenschauparks. Anschließend können die Pedalritter auf der "Genussroute" die landschaftlichen, kulinarischen und historischen Besonderheiten der Region zwischen Lippe und Ems kennenlernen. Die rund 20 Kilometer lange Rundtour führt vorbei am Naturschutzgebiet Steinhorster Becken und dem ehemaligen Römerlager Anreppen, das heute ein bedeutendes Baudenkmal ist. Sehenswert ist auch das "Gastliche Dorf" in Delbrück - ein Ensemble verschiedener original restaurierter Bauernhöfe aus dem 16. und 18. Jahrhundert. Unterwegs kann man sich in Restaurants und Bauernhofcafés mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen.

Unterwegs auf alten Schmugglerpfaden

Die 148 Kilometer lange Grenzgängerroute Teuto-Ems wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit vier Sternen ausgezeichnet. Die Qualitätsradroute folgt alten Schmugglerpfaden und Handelswegen und verbindet viele Sehenswürdigkeiten im Teutoburger Wald, vor allem Burgen, Schlösser und abwechslungsreiche Naturlandschaften. In zwölf Städten können die Radler Halt machen, etwa in Bad Laer, Sassenberg, Versmold oder Bad Iburg. In Bad Iburg lädt noch bis zum 18. Oktober die Landesgartenschau zu einer Besichtigung ein.

Römerkultur und Wassererlebnis

Viel zu sehen gibt es auch auf der 295 Kilometer langen Römer-Lippe-Route. Der im wahrsten Sinne des Wortes aussichtsreiche Fernradweg führt vom Hermannsdenkmal bei Detmold zu den Quellen der Lippe bei Paderborn über Haltern am See bis nach Xanten. Grüne Auenlandschaften, historisch reizvolle Innenstädte und spannende Römerstätten wie das Hermannsdenkmal oder der Römerpark Bergkamen wechseln sich entlang des flussbegleitenden Radfernwegs ab. Neben der Hauptroute können Radler zusätzlich an zwölf Punkten den Weg über thematische Wegeschleifen wählen.

Gut geplanter "Teuto"-Urlaub

Das gut ausgebaute Wegenetz und zahlreiche Routen machen den "Teuto" zu einer beliebten Region für den Radurlaub. Eine Übersicht zu den reizvollsten Zielen und Routen bietet der "Radtourenplaner Teutoburger Wald", der unter www.teutoburgerwald.de kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden kann. Die praktische Broschüre stellt zudem attraktive Arrangements für den Radurlaub vor. Der Serviceteil enthält wichtige Begleitinformationen, zum Beispiel zu Bett+Bike-Betrieben, Radstationen oder herausragenden Natur- und Kulturdenkmälern. Alle wichtigen Informationen rund um Routen, Sehenswertes, Gastronomie und Unterkünfte hält auch die interaktive Freizeitkarte "Teuto_Navigator" bereit. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.teutonavigator.com.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Wie Duftkerzen für Wohlbefinden sorgen und Stress einfach in Luft auflösen

Jeder Mensch hat Lieblingsdüfte, bei denen er sich sofort wohlfühlt. Wer seine Favoriten kennt, kann damit seine Stimmungslage gezielt beeinflussen.mehr...

Ayurvedische Behandlungen sind in Bad Bocklet auch ambulant möglich

Die positiven Effekte von Ayurveda, der alten indischen Medizinlehre, können chronisch Kranke im bayerischen Staatsbad Bad Bocklet kennenlernen.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN