AUCH IN SANDALEN ODER FLIPFLOPS LÄSST SICH GEHBESCHWERDEN ENTGEGENWIRKEN

Frisbee spielen im Park, Spaziergänge am Strand oder unbeschwertes Tanzen auf der Gartenparty - für viele Sommeraktivitäten sind fitte Füße eine wichtige Voraussetzung. Genau daran hapert es aber häufig. Denn jeder zweite Deutsche hat Expertenschätzungen zufolge Fußbeschwerden. Fehlstellungen wie Hallux valgus und Hammer- oder Krallenzehen sind hierfür die häufigste Ursache.

Mit elastischen Bändern in Schlaufenform können Fehlstellungen wie Hallux valgus sanft korrigiert werden.

©djd/taping-socks.de - compressana.de
Mit elastischen Bändern in Schlaufenform können Fehlstellungen wie Hallux valgus sanft korrigiert werden.

Tragezeit ist Therapiezeit - die Loops eignen sich zur Anwendung barfuß und in nahezu jedem Schuh.

©djd/taping-socks.de - compressana.de

Neuartige Tapes gegen Fehlstellungen

Doch was tun, wenn das Gehen zunehmend Schmerzen bereitet? Erleichterung können physiotherapeutische Maßnahmen bringen, die allerdings meist viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch orthopädische Einlagen sind eine Möglichkeit, doch sie passen gerade im Sommer oft nicht in die gewünschten luftigen Schuhe hinein. Selbst Kinesiotapes, die sich vielfach wirkungsvoll einsetzen lassen, haben einen Nachteil: Die elastischen Klebeverbände müssen alle paar Tage gewechselt werden, was häufig zu Hautreizungen führt.

Einfache Abhilfe können hier Tapes oder Taping Loops schaffen. Sie funktionieren nach dem biomechanischen Prinzip der Kinesiotapes, sind aber verblüffend einfach zu handhaben. Die dehnbaren Bänder in Schlaufenform bestehen auf einer Seite aus hautfreundlichem, anschmiegsamem Material. Dank ihrer Elastizität ziehen sie fehlgestellte Zehen sanft wieder in die richtige Position. Damit sorgen sie nicht nur für ein ästhetisches Aussehen des Fußes, sondern lindern vor allem die quälenden Beschwerden. Die Loops aus dem Orthopädiefachhandel oder der Apotheke können nach Einweisung durch kompetentes Fachpersonal unkompliziert selbst angelegt werden. Unter www.taping-socks.de oder www.compressana.de sowie unter YouTube finden sich hierzu Tipps und Anleitungen.

Anwendung in jedem Schuh möglich

Das Beste dabei: Für die Anwendung der Schlaufen kommt so gut wie jeder Schuh infrage, da sie nicht auftragen. Dem Tragen von beliebten Sommerschuhen wie Flip-Flops, Sandalen, leichten Sneakers, Ballerinas, Slippern oder Espadrilles steht nichts im Wege. Und das ist wichtig, denn Tragezeit ist Therapiezeit. Und da die Loops in verschiedenen Stoffen von dezent bis bunt erhältlich sind, kann man sogar ein modisches Statement setzen.

Wellness für die Füße

Wenn jeder Schritt zur Qual wird, sollten Betroffene das nicht hinnehmen, sondern gezielt aktiv werden. Je nach Ursache - von Senk- und Knickfuß über Hallux valgus bis zu Hammer- oder Krallenzehen können spezielle Taping Loops oder auch Socken mit integrierten Tapingbändern die Fehlstellungen sanft korrigieren und viele Leiden lindern. Mehr dazu unter www.compressana.de/de/shop/. Weiterhin ist Fußgymnastik sinnvoll: Zehen abwechselnd krümmen und strecken, auf dem Boden liegende Gegenstände mit den Zehen aufheben, von den Fersen auf die Ballen wippen und wieder zurück. Auch eine Massage der Fußsohlen mit Igelbällen ist wohltuend.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Tipps zur Vermeidung des nächtlichen Schmerz-Szenarios

Wadenkrämpfe sind schmerzhaft und treten vor allem während des Schlafes auf, welcher damit gestört wird. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.mehr...

Ungesunde Ernährung und Lebensstil können zu Herzrhythmusstörungen führen

Wenn man in seiner Brust plötzliches Herzrasen oder -stolpern spürt, kann dies sehr beunruhigend sein. Oft ist die Ursache ein ungesunder Lebensstil.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN