BEWEGUNG UND KOMPRESSIONSSTRÜMPFE TRAGEN ZU FITTEN VENEN BEI

Es ist verlockend, seine freie Zeit gemütlich auf dem Sofa zu verbringen. Bei einer Tasse Tee, einem guten Buch oder beim Surfen im Internet kann man herrlich entspannen. Bewegung als Ausgleich ist dann umso wichtiger - besonders für die Beingesundheit. Denn die Venen brauchen Aktivität, um fit zu bleiben. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut Körper und Seele gut. Bewegungsmangel, Übergewicht und erbliche Faktoren spielen meist eine Rolle, wenn die Beine schwer und geschwollen sind oder Krampfadern auftreten. Dann können medizinische Kompressionsstrümpfe helfen.

Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Gymnastik - Bewegung ist wichtig für die Venengesundheit. Geeignet sind alle Übungen und Sportarten, die die Gelenke beweglich und die Beinmuskulatur aktiv halten.

©djd/medi
Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Gymnastik - Bewegung ist wichtig für die Venengesundheit. Geeignet sind alle Übungen und Sportarten, die die Gelenke beweglich und die Beinmuskulatur aktiv halten.

Der Arzt kann bei Notwendigkeit medizinische Kompressionsstrümpfe verordnen. Im medizinischen Fachhandel werden sie angemessen. Es gibt viele Ausführungen und Farben für individuelle Ansprüche.

©djd/medi

Die Venen in Schwung halten

In den Arterien pumpt das Herz frisches Blut durch den Körper. Den Rücktransport übernehmen die Venen. Sie transportieren täglich rund 7.000 Liter Blut entgegen der Schwerkraft zum Herzen. Dabei helfen die Muskelpumpen. Die Muskelanspannung beim Gehen presst die Venen zusammen und auf diese Weise das Blut in Richtung Herz. Deshalb ist Bewegung wichtig, um die Venen in Schwung zu halten. Die innen liegenden Venenklappen funktionieren wie Schleusen, damit das Blut nicht zurückfließen kann. Schaffen die Venen den Transport nicht mehr, versackt es in den Beinen. Füße und Beine schwellen an, Krampfadern können auftreten und das Risiko einer Thrombose steigt - vor allem bei langem Sitzen und Stehen.

Kompressionsstrümpfe helfen der Venengesundheit auf die Beine

Medizinische Kompressionsstrümpfe wie "mediven" von medi verengen durch den nach oben abnehmenden Druckverlauf die Venen. Die defekten Venenklappen schließen und das Blut gelangt wieder besser und schneller zum Herzen. Schwellungen klingen ab, die Beine fühlen sich leichter an. Die Strümpfe können auch das Risiko einer Thrombose mindern. Medizinische Kompressionsstrümpfe gibt es von diesem Hersteller in vielen eleganten und strapazierfähigen Varianten in vielen Ausführungen und Farben. Dazu zählen beispielsweise exklusiv die ausgefallenen bedruckten Designs "elegance Leo" und "Circle" in einer limitierten Edition.

Kompressionsstrümpfe und An- und Ausziehhilfen sind im medizinischen Fachhandel freiverkäuflich erhältlich. Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verordnen. Grundsätzlich übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Der Ratgeber "Aktiv mit Venenleiden" ist unter Telefon 0921-912-750 oder per E-Mail unter Verbraucherservice@medi.de kostenlos erhältlich. Mehr Informationen und einen Händlerfinder gibt es unter www.medi.de.

So können Krampfadern entstehen

Durch mangelnde Bewegung oder häufiges Sitzen und Stehen lastet Tag für Tag ein hoher Druck auf unseren Venen. Die Muskelpumpen unterstützen unter Umständen den Abtransport des Blutes nicht mehr ausreichend, die Venen dehnen sich aus. Dann können die Klappen nicht mehr schließen. Die Folge: Das Blut versackt, die oberflächlichen Venen, die nicht durch Muskeln oder Knochen stabilisiert werden, leiern aus. So können Krampfadern entstehen. Viele Informationen rund um das Thema Venengesundheit gibt es unter www.medi.de.
djd // pressetreff.de
Das könnte Dich auch Interessieren:

Außergewöhnliche Naturerlebnisse und Genussmomente im Salzburger Lungau

Die Bergwelt des UNESCO Biosphärenparks Salzburger Lungau lässt sich auf vielfältige Art und Weise entdecken. Auch Kochkunst wird hier groß geschrieben.mehr...

Die warme Jahreszeit bietet viele Gelegenheiten, etwas gegen Arthrose zu tun

Der Sommer ist bestens dafür geeignet, um etwas für seine Gelenkgesundheit zu tun. Das macht nicht nur sommerfit, sondern beugt dem nächsten Winter vor.mehr...

KOMMENTAR ABGEBEN